Funk-Leidenschaft entfacht Entdeckerlust:

Die internationale Amateurfunk-Ausstellung versammelt Branche und Community vom 28. bis 30. Juni 2024 – Motto: 60 Jahre Islands On The Air: Technik trifft Abenteuer!

Funk-Leidenschaft entfacht Entdeckerlust: Ham Radio ist reif für die Insel(n)

Friedrichshafen – Die 47. Ausgabe der internationalen Amateurfunk-Ausstellung versammelt unter dem Motto „60 Jahre Islands On The Air: Technik trifft Abenteuer!“ vom 28. bis 30. Juni 2024 Funkamateure aus aller Welt in Friedrichshafen. Beim namensgebenden Programm Islands On The Air (IOTA) liegt der Wettbewerbsgedanke zugrunde, Funkkontakte mit möglichst vielen Inseln aus allen Kontinenten herzustellen. Das Rahmenprogramm des ideellen Partners Deutscher Amateur-Radio-Club (DARC) e.V. vermittelt passend zum diesjährigen Motto mit einer Sonderausstellung im Foyer West sowie Vorträgen die Abenteuerlust der IOTA-Fans und -Aktiven. „Die Ham Radio entwickelt sich stetig mit der vielfältigen Amateurfunk-Szene weiter. So freuen wir uns unter anderem, dass die Prüfung für die frisch eingeführte Amateurfunklizenz der Klasse N zum allerersten Mal bei uns stattfindet. Sie ermöglicht einen einfachen Einstieg in das technische Hobby“, erzählt Projektleiterin Petra Rathgeber. Neu in diesem Jahr sind auch der Innovation Hub der International Amateur Radio Union (IARU) in Halle A1 sowie die Aufstockung auf zwei Karrieretage.

Auf Europas größter Fachmesse für Funkamateure präsentieren in vier Hallen und dem Foyer West über 300 (Vorjahr 276) Teilnehmende ihr umfangreiches Produkt- und Weiterbildungs-Angebot rund um die Funktechnik. Rare Elektronik-Schätze, gebrauchte Zusatzgeräte und vieles mehr gibt es auf dem begehrten Flohmarkt in den Hallen A3 und A4 zu entdecken. Nachwuchsförderung liegt der Messe und dem DARC am Herzen und so findet auch das beliebte Ham Camp wieder statt: Junge Funk-Fans und Jugendgruppen übernachten in der Messe-Halle und lernen Gleichaltrige kennen, die dieselbe Leidenschaft teilen. Weitere Highlights für die Amateurfunkjugend werden diverse Prüfungen, der Auftritt der Amateurfunkgruppen der Hochschulen, die Ham Rallye und die Karrieretage sein.

60 Jahre Islands On The Air

Seit 1964 fördert das internationale Programm Islands On The Air (IOTA) Radioverbindungen mit Stationen auf Inseln weltweit, vom kleinen Felsenriff in der Weite des Ozeans bis zur größten Insel der Welt. Um diesen freundschaftlichen Wettbewerb unter Funkamateuren zu feiern, wird ihm im Foyer West eine Sonderausstellung gewidmet. Ein umfangreiches Vortragsprogramm sowie das Informationsangebot am Stand von IOTA lassen die Begeisterung für dieses besondere Programm auch auf die Besucherinnen und Besucher überspringen.

Technik trifft Abenteuer

Brandneu und für Einsteiger geeignet: Die N-Lizenz ist eine neu geschaffene Einsteigerlizenz für den Amateurfunk. Sie ermöglicht den Funkbetrieb auf mehreren Bändern mit kleiner Sendeleistung. So kann ohne großen Aufwand in das Hobby hineingeschnuppert und viele Aspekte selbst ausprobiert werden. Innerhalb weniger Wochen ist klar, ob man sich für dieses neue Hobby entschieden hat und wie man weitermachen kann. Die Prüfungen zur neuen Klasse können erstmalig auf der Ham Radio abgelegt werden.

Den Nachwuchs für Informatik und Elektronik zu begeistern, darum geht es dem DARC und dem Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS) e. V.. Wie das gelingen kann, erfahren interessierte Lehrkräfte am 28. Juni in breit gefächerten Fortbildungen in der Halle A2 unter dem Motto „Vom Funkamateur zum Ingenieur“. Ob Smartphone-Experiment oder AATiS Photonik-Projekt: Die Lehrerfortbildungen vermitteln wissenswerte Informationen und Methoden rund um aktuelle Themen des naturwissenschaftlichen und technischen Unterrichts. Der Fokus der Referentinnen und Referenten liegt auf dem Thema «Technik trifft Abenteuer». Anmeldungen sind über https://events.darc.de/lehrerfortb-2024/ möglich.

Mitmachen und vernetzen

Wer das Hobby zum Beruf machen, sich über technische Ausbildungen informieren oder eine neue Stelle finden will, der ist bei den Karrieretagen am Freitag und Samstag im Foyer West genau richtig. Beratungsangebote zur Berufswahl sowie Stellenangebote aus den Bereichen Ingenieurwesen, Informatik, Elektro- und Kommunikationstechnik stehen dabei im Mittelpunkt.

Abenteuerlich geht es im Ham Camp und der Ham Rallye zu. Spannende Experimente und die Möglichkeit selbst auszuprobieren, bringen den Jüngsten spielerisch Themen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik näher. In diesem Jahr sind auch die frisch gekürten Preisträger von „Jugend forscht“ Teil des Ham Camps. Während der Messe stellen Niklas Ruf und Aurelio Dobmeier ihre Projekte, einen Regenpausenanzeiger und ein Hochwasserwarnsystem, vor. Alle weiteren Infos und die Online-Anmeldung zum Ham Camp gibt es unter https://www.darc.de/ajw/hamcamp. Die Ham Rallye findet am Messe-Freitag und -Samstag statt. Die teilnehmenden Jugendlichen dürfen sich auf die Verlosung verschiedener Preise freuen.

Tickets und Öffnungszeiten

Die Ham Radio findet von Freitag, 28. Juni bis Sonntag, 30. Juni 2024 statt und hat am Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Die Tageskarte ist online für 13 Euro unter: https://www.hamradio-friedrichshafen.de/fuer-besucher/oeffnungszeiten-und-preise erhältlich. Tickets für Schulklassen kosten pro Person 5 Euro und sind ausschließlich an der Tageskasse erhältlich. Weitere Informationen unter: https://www.hamradio-friedrichshafen.de/

Quelle: Hamradio-friedrichshafen.de