HB9LU-Vortrag 25. September 2013 „Der Balun und seine Geheimnisse“ von Hans-Peter HB9BXE

Wenn der häusliche Störpegel im KW-Tranceiver ständig bei S9 liegt,
das Telefon im Takt der Aussendung klingelt,
der Ölbrenner in der Heizungsanlage mit dem Mikrofon gesteuert werden kann und die Sensorlampe Morsezeichen blinkt, dann schlägt die Stunde des „Baluns“.

balun

Im Vortrag vom Mittwoch 25. September 2013 um 20.00 Uhr im Gersag werden folgende Fragen von HB9BXE behandelt:

– Was sind Mantelwellen?
– Wie wirkt eine Mantelwellensperre?
– Wo wird die Mantelwellensperre eingefügt?
– Was kann man bei der Anwendung der Mantewellensperre falsch machen?
– Warum werden Mantelwellensperren Warm?
– Was sind Gleichtaktströme?
– Was sind Gegentaktströme?
– Nicht jeder Balun verdient den Namen „Balun“
– Es gibt einige Baluns auf dem Markt, die nicht viel taugen
– Welchen Einfluss hat das Kernmaterial des Baluns?
– Wie stelle ich einen Balun her?
– Wie kann ich einen Balun prüfen?

Auch der letzt genannte Frage werden wir nachgehen und vor Ort solche „Baluns“ prüfen.

Wenn du über ein solches Exemplar verfügst und wissen möchtest, ob dieser aussende Balun wirklich ein Balun ist, kannst du diesen mitnehmen, wir werden ihn dann gemeinsam prüfen.

Wenn wir die Theorie dazu verstanden haben, dann können wir auch die heute weit verbreiteten, störenden getakteten Netzteile, selber entstören, den die Wissens-Grundlagen sind dieselben. J

Ich wünsche euch jetzt schon einen interessanten Abend und freue mich auf eueren Besuch.

73 de HB9BXE Hans-Peter

Print Friendly, PDF & Email

No comments yet

Comments are closed

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.