Wie war das doch wieder mit /mm /p usw?

In den letzten Wochen war wieder reger Betrieb auf den 2m und 70cm Relais in HB.

Bei einigen QSOs konnte man(n) feststellen, dass es Unsicherheiten bei den HB9xxx-Zusätzen wie /p, /m, /mm und /am gibt.

Der meistgehörte Unsinn war: Nautical Mobile und Maritime Mobile.
Klar kann jeder  etwas erfinden und seinem Rufzeichen anhängen, da wird keine Polizei auftauchen.

Schlussendlich sind aber viele OMs verunsichert, ob das nun neu ist, oder nur Showtime.

Was gilt hier auf dem Lake Lucerne, HB9xxx /p oder /mm oder /m?

und hier über Dübendorf, HB9xxx /ju oder /p oder /am

oder hier bei Antibes, F/HB9xxx /am oder /nm oder /eclipse?

Nun, offiziell und an den Bakom-Prüfungen gültige Rufzeichen-Zusätze sind:

  • /p für Portable.
    Die Amateurfunkstation wird vorübergehend Ortsfest, aber nicht Zuhause betrieben.
  • /m für Mobile.
    Die Amateurfunkstation wird an einem sich bewegenden Ort betrieben. Also betrifft das auch Schiffe auf dem Lac des Quatre Cantons!
  • /am für Aeronautical Mobile.
    Die Amateurfunkstation wird in einem Luftfahrzeug betrieben. Gilt auch für F/A-18, wenn Ueli Maurer einverstanden ist.
  • /mm für Maritime Mobile.
    Die Amateurfunkstation wird auf einem Hochsee-Schiff betrieben, dies gilt nicht für Binnengewässer!
    Also gibt es in der Schweiz kein /mm, und das Nautical Mobile gibt es weder noch.
Print Friendly, PDF & Email

No comments yet

Comments are closed

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.