Month: Juli, 2012

Sked’s mit Peter, HB9RVY in TF (Island)

Peter Ens HB9RVY wird für 6 Wochen Island mit dem eigenen Auto bereisen.
Er startet am 19. Juli 2012, seine Reise geht “kreuz und quer” durch Island, sein Funkgerät, ein FT-857D befindet sich auch im Gepäck. Peter wird damit von TF aus QRV sein, Skeds.

Mehr Infos…

Geomagnetischer Sturm

Aktuell sind wir wieder einem geomagnetischen Sturm ausgesetzt, dieser wird morgen seine höchste Intensität auf unserem Planeten erreichen.
Lassen wir die Spekulationen über mögliche Störungen die auch wir im Amateurfunk erleben könnten.

Erlebt doch einfach diesen faszinierenden Film des SDO (Solar Dynamics Observatory) der NASA.

Bitte um etwas Geduld bis der Film geladen ist…

Mehr infos unter http://sdo.gsfc.nasa.gov/data/

Nachfolger als Relaisgruppen-Chef gesucht

Der bisherige Leiter der HB9LU Relaisgruppe Markus Meyer HB3YUQ möchte bei der nächsten Generalversammlung im Januar 2013 sein Amt in gute Hände weitergeben.

Die Aufgabe wurde 2005 von HB9BXE Hans-Peter Blättler geschaffen, der sie auch bis 2010 ausgeübt hat.
Bei der Übergabe werden sämtliche Relaisunterlagen zur Verfügung gestellt und eine Unterweisung (Einarbeitung) sichergestellt. Besondere Kenntnisse sind nicht erforderlich. Bewerbungen bitte an unseren Aktuar.

An dieser Stelle danken wir Markus Meyer HB3YUQ ganz herzlich für die geleistete wertvolle Arbeit.

WebSDR News

Das holländische WebSDR in der Uni von Twente (das erste WebSDR überhaupt) ist nach mehr als 1,5 Jahren endlich wieder online auf
http://websdr.ewi.utwente.nl:8901/

Es können insgesamt 8 Bänder empfangen und simultan beobachtet werden.

137 kHz – 160m – 80m – 40m –  30m – 20m – 15m – 10m

Auch das von OM PA3FWM Pt de Boer behelfweise privat betriebene
http://websdr.ewi.utwente.nl:8903/ ist noch online.
Dort reicht der Empfangsbereich in einem Stück von wenigen kHz bis ins 15m-Band.
Das WebSDR ist gerade für den Einstieg in die Kurzwelle als Empfänger sehr geeignet, weil es mit CW, LSB und USB die im Amateurfunk üblichen Betriebsarten bereitstellt.
Aktiven Amateurfunkern kann es gut als Überblick über die momentane Aktivität auf den Bändern dienen. Oder auch als reverse Bake, weil man ganz einfach feststellen kann, ob und mit welcher Leistung man in Twente noch empfangen wird.

Weitere WebSDR Projekte sind unter http://www.websdr.org/ zu finden.

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.