Ausfall Webserver und Mail-Service Stand 21.5.

Die Odyssey mit METANET hat ein Ende. Wir sind jetzt mit der Webseite uska.ch zu einem neuen Provider gezügelt. Dies war ein kompliziertes Unterfangen, weil der alte Provider METANET wirklich keine Chance ausgelassen hat zu beweisen, dass er seine Situation absolut nicht mehr in Griff hat. Nachdem wir dann Pfingstsonntag ohne plausiblen Grund eine generelle Sperrung über das gesamte Abonnement erhalten haben, mussten wir dann halt den Schritt machen, nun doch per sofort zu zügeln. Wir wollten dies eigentlich in Ruhe durchführen, die Total-Sperrung lies keine andere Option mehr übrig. Natürlich ist dies immer in enger Abstimmung mit dem Vorstand und der GPK erfolgt.

Siehe: https://support.metanet.ch/statusMessage-499.html

Da wir noch nicht einmal mehr Zugriff auf unsere Daten hatten und sich der Support sich durch Fristsetzungen nicht beeindrucken lies, mussten wir anhand des letzten vollständigen Backup, welches wir täglich downloaden, zunächst einmal eine Probemigration machen um dann endgültig die finale Migration durchzuführen. Da wir mit unseren privaten Upload-Raten arbeiten, dauert dies halt ein paar Stunden bei 16 GB komprimierte Daten. Kaum war dies geschafft, war selbst der Domain-Transfer mühsam und langsam (“binnen einem Arbeitstag” erhielten wir die Transfer-Codes). Letztlich schafften wir es dann, die Webseite heute Nachmittag 21.5. gegen 18 Uhr wieder bereitzustellen.

Das weitere Vorgehen ist wie folgt:

Der Zugriff auf die Email-Postfächer ist ja aktuell irgendwie gegeben. Diese laufen noch bei METANET. Solange diese laufen, überlegen wir uns dort mal eine schlaue Strategie. Es kann aber durchaus sein, dass wir einen harten Schnitt machen müssen und die Inhalte der Postfächer verfallen. Eine Migration der Postfächer ist bei dem Zustand des Providers METANET für uns kaum vorstellbar.

Des Weiteren wird noch der Logserver migriert werden müssen. Das sollte aber kein Problem sein, sobald wir die Daten downloaden können. Hier haben wir uns auf das Backup-Verfahren von METANET verlassen.

Noch zu METANET

Es liegt mir als Webredakteur eigentlich fern, einen Dienstleister blosszustellen. Wir mussten jedoch seit Anfang des Jahres sehr viele mühsame Support-Mails über uns ergehen lassen, die teilweise auch unverschämt formuliert waren. Es war nur schwer möglich, mit diesem Anbieter konstruktiv zusammenzuarbeiten. Seit den Sperrungen Samstag/Sonntag, dem ignoranten und dreisten Vorgehen des METANET Supports, und dem der vollkommenen Inkompetenz von METANET, die eigenen Server in Griff zu bekommen, haben sie bei mir jedoch jegliches Wohlwollen verspielt. Sie haben uns ja heute sogar nochmal gesperrt, obwohl die Domain schon gezügelt war und das Webhosting deaktiviert war. Aus meiner Sicht ist diese Firma momentan total überfordert mit der Situation. Schade um dieses ehemalige Schweizer Unternehmen.

Ich möchte mich auch im Namen der USKA bei den vielen Hilfsangeboten bedanken, die ich jetzt hier nicht benennen möchte, damit diese Personen nicht mit Anfragen überschüttet werden 😉 des Weiteren natürlich dem Webmaster HB9FEE und dem Vorstand für die Arbeit über Pfingsten.

Quelle: USKA