WebSDR

WebSDR News

Das holländische WebSDR in der Uni von Twente (das erste WebSDR überhaupt) ist nach mehr als 1,5 Jahren endlich wieder online auf
http://websdr.ewi.utwente.nl:8901/

Es können insgesamt 8 Bänder empfangen und simultan beobachtet werden.

137 kHz – 160m – 80m – 40m –  30m – 20m – 15m – 10m

Auch das von OM PA3FWM Pt de Boer behelfweise privat betriebene
http://websdr.ewi.utwente.nl:8903/ ist noch online.
Dort reicht der Empfangsbereich in einem Stück von wenigen kHz bis ins 15m-Band.
Das WebSDR ist gerade für den Einstieg in die Kurzwelle als Empfänger sehr geeignet, weil es mit CW, LSB und USB die im Amateurfunk üblichen Betriebsarten bereitstellt.
Aktiven Amateurfunkern kann es gut als Überblick über die momentane Aktivität auf den Bändern dienen. Oder auch als reverse Bake, weil man ganz einfach feststellen kann, ob und mit welcher Leistung man in Twente noch empfangen wird.

Weitere WebSDR Projekte sind unter http://www.websdr.org/ zu finden.

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.