Vorstand

Kurzbericht Generalversammlung

Der Kurzbericht über die Generalversammlung vom 18.Januar ist im Mitgliederbereich publiziert.

(Bitte das neue Passwort verwenden)

Zum Mitgliederbereich

Mit dem ÖV zum Stammlokal Listrig

Unser neues Clublokal ist das Casa Listrig Steakhouse. Mit dem Auto ist es leicht erreichbar. Vor dem Restaurant sind genügend Parkplätze vorhanden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es etwas schwieriger. In unmittelbarer Nähe ist keine Bushaltestelle vorhanden.

Anreise von Luzern:
Mit der Bahn bis Gersag Bahnhof. Ab Sonnenplatz die Linien 41 oder 42 nehmen bis Haltestelle Erlenmatte. Von da weg sind es zu Fuss etwa 4 Minuten. Siehe nachfolgende Beschreibung und den Fahrplan im PDF-Format.
Wichtig: Die Haltestelle beim Sonnenplatz ist für die Linie 41 bei der Bäckerei Bucher und die der Linie 42 gleich vor dem Eingang Rest. Sonne.

Mit dem Bus ab Bahnhofplatz Luzern bis Haltestelle Emmenbrücke Riffig. Es fahren die Linien 61 Rottal AG und Linie 72 Postauto. Von der Haltestelle bis zum Listrig sind es zu Fuss etwa 7-8 Minuten. Die im Fahrplan aufgeführte Linie 45 ist weniger empfehlenswert, 41 und 42 sind besser.
Siehe ebenfalls nachfolgende Beschreibung und den Fahrplan.
Der Fussweg ist mit gelben Punkten markiert.

Rot: Linie 41, Einsteigeort Bäckerei Bucher
Grün: Linie 42, Einsteigeort UBS Gebäude Rest. Sonne
Gelb: Fussweg. Ab Erlenmatte kann auch die Strasse «Erlenmatte» anstelle «Erlenring»
genommen werden. Der Weg über das Schulhaus und die Sportanlagen ist nachts nicht beleuchtet.

Hier die genauen Einstiegsorte ab Sonnenplatz. Linie 45 ist nicht zu empfehlen, da ab Riffig
der Fussweg länger ist.

Hier noch die Abfahrtszeiten von Luzern und Gersag für die Linien 41 und 42 zu jeder Stunde.

SBB
Luzern ab: 02 14 32 44
Gersag an: 09 21 39 51

Bus 42 Sonnenplatz ab: I 28 I 58
Bus 41 Sonnenplatz ab: 14 I 44 I

Erlenmatte an: 16 31 46 01

41 Erlenmatte ab: 06 36
Gersag an: 13 43

Für die Rückfahrt um Bhf Gersag ist nur die 41 möglich. Die Emmer Verkehrsbetriebe stellen einige Linien ab 20 Uhr ein. Siehe Fahrplan.
LuzernEmmenbruecke_erlenmatte
LuzernEmmenbruecke_riffig

DV 2018

An der Delegiertenversammlung vom 24. Februar wurden alle Anträge angenommen und die beiden zur Wahl stehenden Mitglieder in den Vorstand gewählt. Es waren 28 Sektionen stimmberechtigt.
Über die Jahresberichte wurden einzeln abgestimmt und alle bestätigt. Marco Zollinger, HB9CAT konnte wegen ausserordentlichen Ereignissen in seinem persönlichen Umfeld nicht genügend Zeit für seine Aufgaben im Vorstand aufbringen. Im Jahr 2018 wird er noch für drei Monate suspendiert, danach wird er sein Amt wieder voll ausüben können. Willi, HB9AMC vertritt ihn in dieser Zeit.
Beide Anträge des Vorstandes zur Statutenänderung wurden ohne grosse Diskussion angenommen.
Max Rüegger, HB9ACC stellte die beiden Anträge der Sektion Zug vor. Zur Abänderung von Art 5.4 (Anträge der GPK an die DV) gab es ein paar Meinungsäusserungen pro und contra. Der Antrag wurde jedoch deutlich angenommen. Beim zweiten Antrag äusserte bloss eine Sektion bedenken. Auch dieser Antrag wurde mit grossem Mehr angenommen.
Die Delegierten bestätigten alle bisherigen Vorstandsmitglieder mit dem Stimmenmaximum und mit grossem Applaus. Neu in den Vorstand gewählt wurden Bernard Wehrli HB9ALH mit 28 Stimmen und Daniel Kägi mit 22 Stimmen.
Zu einer Diskussion geführt hat der Antrag des SCBO zur Aufnahme als Sektionsmitglied. Vor allem hinterfragt wurde die Zielsetzung des SCBO als Sektion in der USKA. Die Mehrheit der anwesenden Sektionen hat dann aber der Aufnahme des SCBO als Sektion in die USKA zugestimmt. Die noch verbleibenden Geschäfte waren unbestritten und wurden alle genehmigt.
Unser Mitglied Yvonne, HB9ENY hat nach 9 Jahren die Inseratenverwaltung in andere Hände gelegt und ist nicht mehr im Vorstand vertreten. Sie konnte vom Präsident, HB9AMC den Dank der USKA für ihre Tätigkeit sowie eine Urkunde und ein Präsent entgegennehmen. Wir von der Sektion Luzern schliessen uns dem Dank gerne an und wünschen Yvonne für neue Tätigkeiten viel Erfolg. Das Foto zeigt rechts vom Präsident die verabschiedeten YL und OM Christoph Zehnter HB9AJP, Peter Jost HB9CET, Yvonne Unternährer HB9ENY und Josef Rohner HB9CIC.
Die DV endete um 13:30. Der offerierte Apéro bot eine gute Gelegenheit zum Meinungsaustausch und zum Kennenlernen neuer OM’s.

Rene Schmitt HB9BQI

Das Amt des QSL Managers ist in neuen Händen

Das Amt des QSL Managers ist in neuen Händen.

Wie bereits an der GV 2017 beschlossen, geht das Amt als QSL-Managers an Hanspeter Bless, HB9DBK über. Leo Marbach, HB9DWL hatte 13 Jahre lang dieses Amt innegehabt und hat während dieser Zeit etwas mehr wie 9000 QSL-Karten verschickt. Es waren nicht alle von HB9LU. Die Karten der Expedition 3W6C sind auch von Leo abgearbeitet worden.

Am Mittwoch 22.Februar 2017 ist eine Delegation von HB9LU zu Leo gegangen, um ihm für die grosse Arbeit zu danken. Mit im Gepäck hatten wir ein kleines Geschenk in Form von zwei Kuchen zum Kaffe.
Beim anschliessenden geselligen Diskutieren mit Kaffe und Kuchen wurden wieder einige Errinnerungen von Funkaktivitäten vergangener Zeiten wach.

Wir danken Leo herzlich für die Arbeit als QSL-Manger und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Seinem Nachfolger Hanspeter danken wir für das Weiterführen des Amtes und wünschen ihm viel Spass beim sortieren der Post aus fernen Ländern.

Die Fotos zeigen die Delegation, Peter HB9WDH, Christine HB9BQW, Hanspeter HB9DBK Und Rene HB9BQI mit Leo.
Mit dabei ist natürlich auch Asti (HB9WAU?) unten im Bild. Das andere Bild zeigt den alten und den neuen QSL-Manger.


Text und Fotos: HB9BQI
Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.