Veranstaltungen

Nicht verpassen: 6. Luzerner Hambörse

Am Samstag 21. April von 9.00-14.00h findet die 6. Luzerner Hambörse wiederum in Gisikon/LU statt.
Dieser kleine – aber feine – Anlass wird von der Luzerner USKA-Sektion HB9LU organisiert und zieht jedes Jahr mehr Funkamateure an.
Die Luzerner Hambörse ist eine gute Gelegenheit, Kontakte zu anderen Funkinteressierten zu pflegen und sich benötigtes Equipment zu beschaffen.
Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.
Weitere Infos.

WARD 18. April 2012, Remember „OSCAR-I“

Die International Amateur Radio Union (IARU), als internationale Vereinigung von Amateurfunkverbänden, wurde im April 1925 in Paris gegründet, um die Interessen der Funkamateure auf den Weltfunkkonferenzen besser vertreten zu können. Anlässlich der Gründung wurde auch der jährliche Weltamateurfunktag (WARD) am 18. April ins Leben gerufen. Insgesamt gehören weltweit mehr als 150 Amateurfunkverbände der IARU an, so auch die Union Schweizerischer Kurzwellen-Amateure (USKA), mit ihren Sektionen.
Dieses Jahr ist erstmals HB9WARD für die Schweiz QRV, 10 – 160m CW, OP HB9JOE, Standort Muri AG, 10 – 40m SSB, Team von HB9BE, Standort Burgdorf, div. Ops.

Weltweit genießen die Interessen von Funkamateuren auf Grund ihrer besonderen Leistungen im Hinblick auf technische Entwicklung und ihrer strukturellen Unterstützung in Not- und Katastrophenfällen den besonderen Schutz durch anerkanntes Völkerrecht.
Zu den Aufgaben des Amateurfunkdienstes gehört unter anderem auch die Mitwirkung im Not- und Katastrophenfunkdienst. Dazu werden moderne und bewährte Methoden der Funktechnik trainiert und mit Ausbreitungsphänomenen experimentiert. Auch junge Menschen und Studenten finden hier eine Möglichkeit, die Theorie der drahtlosen Kommunikation in der Praxis sinnvoll zu erproben.

Über alle politischen, ethnischen und gesellschaftlichen Grenzen hinweg verbindet Amateurfunk Menschen, außerhalb von Mobiltelefonie und Internet, zu jeder Zeit und auch mit einfachsten Mitteln.

Der diesjährige WARD steht unter dem Motto „50 Jahre Amateurfunksatelliten im All“, und ist OSCAR-I und OSCAR-II gewidmet.

OSCAR-I, der erste Amateurfunksatellit, wurde am 12. Dezember 1961 als Mitreisender eines US-Spionagesatelliten ins All geschickt. Während seinen Erdumrundungen funkte die 4.5 kg schwere „Blechdose mit Antenne“, 22 Tage lang „HI“ zur Erde. Über 500 Funkamateure in 28 Ländern konnten die CW Signale auf 145 MHz hören, dies war der Aufbruch in eine neue faszinierende „Amateurfunkwelt“ im All.

Stamm – März mit Pactor-4 Vortrag HB9AUR

„PACTOR-4 „Das Beste wird noch besser“

Unter diesem Motto wird uns am 15. März unser Gast-Referent von SWISS-ARTG Martin Spreng HB9AUR, ausführliche Informationen und Praxisbeispiele über die neue Pactor-4 Technik vermitteln.

 

Seit dem 14. August 2008 ist die PACTOR Mailbox HB9AK ins System WINLINK2000 integriert. Damit wird ein effizienter HF-Zugang zum Austausch von E-Mails angeboten. Ebenso können auf grösseren Reisen Positionsmeldungen via Amateurfunk übermittelt werden.

Betriebsarten Pactor-1/-2/-3/-4
QTH Cham / Zug, JN47FE (47° 11′ N / 8° 27′ E)
Sysop Martin Spreng, HB9AUR

Die folgenden QRGs (CENTER) werden periodisch abgesucht:

Band Scan-QRG Pactor-1/2/3/4
(Skalen-Einstellung in USB)
40m 7051.5 kHz (7050.0)
30m 10145.9 kHz (10144.4) nur Pactor 1 und 2
20m 14110.4 kHz (14108.9)
17m 18115.9 kHz (18114.4)

Auf jeder QRG wird während 3 Sekunden auf ein Connect Signal gewartet.
Ein Durchlauf dauert ca. 30 Sekunden.

Als Client-SW wird die Verwendung von RMS Express empfohlen.

ETH Vortragsreihe mit Max Rüegger, HB9ACC

Max Rüegger, ehemaliger Präsident von HB9LU (1972-1976) und Autor des Buches „Praxisbuch Antennenbau“, ist mit einer 3teiligen Vortragsreihe zu Gast bei HB9ZZ, und an der ETH Zürich Hörsaal D 7.1. zu sehen und zu hören.

 

Erster Abend: Mi 14.3.2012
  • Einleitung und Allgemeines
  • Materialkunde
  • Sicherheit
  • Masten
  • Speiseleitungen
  • SWR + Cie
  • Antennenkoppler
  • Erdleitungskoppler
  • SWR-Meter
  • Antennenstrom-Messung
  • Instrumente für den Antennenbau
  • Antennenumschalter
Zweiter Abend: Mi 21.3.2012
  • Baluns und Ununs
  • Allgemein gültige Regeln in der Antennentechnik
  • Software zur Antennen-Simulation
  • Dipole und dipolartige Antennen
  • Langdrahtantennen
  • L-Antennen
  • Sloper
  • Schleifenantennen
Dritter Abend: Mi 28.3.2012
  • Vertikale Antennen
  • Resonante spannungsgespeiste Antennen
  • Antennen verkürzen
  • Spezialformen verkürzter Antennen
  • Yagi + Cie
  • Antennenideen für Antennengeschädigte
  • Schlussbetrachtung

Weitere Informationen sind HIER verfügbar.

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.