Veranstaltungen

Schon gewusst? Es gibt eine Amateurfunk-Weltmeisterschaft

Die WRTC (World Radiosport Team Championship) findet im Jahr 2018 in Deutschland statt. Die Vorbereitungen auf dieses riesige Event laufen bereits.
Um was geht es? Es geht um den weltweit prestigeträchtigsten Contest-Titel auf Kurzwelle. Alle vier Jahre besteht nach einer mehrjährigen Qualifikationsrunde die Chance auf diesen Titel. Innerhalb von 24 Stunden wird unter rund 60 Zweierteams ein Champion auserkoren.
Gastgeber wird 2018 Deutschland sein. Im Dreiländereck von Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg ist die Landschaft sehr flach. In diesem Gebiet um Jessen ( Nähe Lutherstadt Wittenberg) werden ca.60 Stationen eingerichtet. Alle Teilnehmer funken mit gleich starken Signalen: Sie arbeiten mit 100 Watt und identischen Antennen von gleichwertigen Fieldday-QTH’s innerhalb des geografischen Radius. Nicht teure Ausrüstung soll den Ausschlag geben, sondern das Können. Gefunkt wird in CW und SSB zugleich mit dem weltweiten IARU-Contest am zweiten Juli-Wochenende. WRTC-Spitzenteams fahren bis zu fünf Verbindungen pro Minute. Das Siegerteam 2014 waren N6MJ und KL9A mit 4572 QSOs in 24 Stunden.
Das Organisationskommittee rekrutiert sich vor allem aus Aktiven der zwei weltweit bekannten deutschen Contestclubs Bavarian Contest Club ( BCC) und Rhein-Ruhr-DX-Association ( RRDXA). Viel Begeisterung und Interesse soll für den Amateurfunk geweckt werden. Die Finanzierung erfolgt durch Sponsoren und Spenden. Natürlich braucht es sehr viele Helfer, um den besten Contestern der Welt gute Bedingungen zu bieten. Dieses Event gibt die Gelegenheit, Spitzenfunker aus der ganzen Welt erleben zu können – oder ihnen eben zu helfen: beim Stationsaufbau, als Fahrer, beim Besucherprogramm. Auch die mitreisenden Familien, Freunde und Fans sollen grosse Gastfreundschaft erfahren. Die vielen kulturellen, historischen oder landschaftlichen Ziele in Mitteldeutschland wie Wittenberg, Dresden oder der Wörlitzer Park können dazu beitragen, viele Besucher zur WRTC zu locken.
Aus Deutschland werden drei Teams am Start sein. Bei der letzten WRTC in Boston holte sich das deutsche DJ5MW/DL1IAO-Team die Bronzemedaille.
Wie wär’s mit einem Funker-Ausflug im Juli 2018 in dieses Gebiet?

Homepage

CW Praxistag HB9LU

Untenstehend ein Bericht als PDF zum CW Praxistag HB9LU

Hier klicken CW Praxistag HB9LU

Tun Zentralschweiz

27. April bis 6. Mai 2018 in Luzern
Die tunZentralschweiz.ch wird in diesem Jahr das erste Mal durchgeführt.
Sie ist eine grosse Attraktion für Jugendliche innerhalb der 39. Zentralschweizer Frühlingsmesse LUGA in Luzern.
So dürfen Jugendliche zahlreiche Experimente rund um Technik und Naturwissenschaften durchführen.
Die Funkamateure sind dabei auch vertreten, sie dürfen stolz sein auf die grosse Ausstellungsfläche, die ihnen zur Verfügung steht
Die Besucher dürfen den Funksignalen lauschen, ein Funkgespräch führen, Morsen üben oder sogar einen Bausatz, den Schubladenalarm löten.
Es macht Ihnen viel Spass.

Einen herzlichen Dank geht an die Funkamateure, die Ihre Freizeit dazu zur Verfügung stellen, um den Jugendlichen einen Einblick in unser interessantes Hobby zu geben.

HB9HVW Vroni, HB9ASV Peter, HB9TTI Ueli, HB9AAI René, HB9WDD Roland, HB3YKW René, HB9JCM Edi, HB9FRC Chantal, HB9ENA Hans, HB9BUI Urs, HB9PJT Peter, HB9FXU Thomas, HB9WDH Peter, HB9JAY Walter, HB9DAL Alfons, HB9ENY Yvonne, HB9THJ Beat, HB3YTI Christian, HB9OCQ Stephan, HB9FWZ Cedric, HB9GNW Urs, HB9AJW Joe, HB9BXE Hans-Peter, HB9FKC Pius, HB9BQW Christine, HB9BQI Rene, HB9EZU Roland, HB9AMC Willi.

Anbei kurz eine Aufzählung der Partner, die an der tunZentralschweiz mithelfen.

Verband Zentralschweizerischer Elektro-Installationsfirmen www.vzei.ch
Bildungswesen https://stiftipedia.ch/
Hochschule Luzern www.hslu.ch/youngtech
ICT-Berufsbildung Zentralschweiz www.ict-bz.ch
Komax AG www.komaxgroup.com
Maxon Motor www.maxonmotor.ch
PubliFarm Klimawandel und Landwirtschaft http://www.publifarm.ch/
Paul Scherrer Institut PSI https://www.psi.ch/ilab/schuelerlabor-ilab
Centralschweizerische Kraftwerke AG www.ckw.ch/lernende
Tüftelwerk – Die Universalwerkstatt www.tueftelwerk.ch
Roche Diagnostics International https://www.faszinationtechnik.ch/
Simplyscience https://www.simplyscience.ch/
Codillong https://codillion.org/
Union Schweizerischer Kurzwellenamateure www.uska.ch

Dreiländereck-Sysop-Treffen in Engen 17.2.2018

Inzwischen hat die Agenda des Dreiländereck-Sysop-Treffens konkrete Formen angenommen und wir freuen uns Euch bereits heute folgende Vortragende mit ihren Themen zu benennen:DARC VUS-Referent Jann DG8NGN wird aus erster Hand Neues der IP Koordination Deutschland berichten können.

Informationen zum AMBE Server und D-Star + DMR mit dem Smartphone werden Peter DB7MJ und Gerhard DC6PN geben. Jochen DG2SDW wird das aktuelle Projekt „DMR Repeater Vernetzung durch den Einsatz des Hytera DMR Gateways für den Multi DMR-Netz Betrieb“ vorstellen. Luc LX1IQ und seine Mitstreiter haben die verschiedenen Betriebsarten in der digitalen Kommunikation durch die Entwicklung des XLX Multiprotocol Reflector Gateway zusammengeführt: Luc wird uns dazu eine Einführung geben und in der anschließenden Diskussionsrunde direkt Fragen beantworten. Eine kurze Bilanz zum SwissDMR der letzten 2 Jahre wird Beni HB9FEF ziehen und Erfahrungen und Erkenntnisse, einen Blick in die Zukunft des SwissDMR sowie die Sicht der Systembetreiber aufzeigen. Anschließend wird Burkhard DL1IK einen Update zu den BM Aktivitäten in DL geben.

Notfunkreferent Distrikt P Jürgen DL8MA stellt in seinem Kurzvortrag „Funkruf reloaded -> DAPNET“ die Struktur und Funktion des neuen Funkrufes vor und wird u.A. auch die Anwendung für den Notfunk darstellen. Uli DF4IAH zeigt sein derzeitiges Winterprojekt FindMeSat – eine universelle Mikrocomputer-Plattform mit VHF/UHF- und GSM-Zugang. Markus DH5WM und Ralf DJ9RZ werden erklären, wie die Wildtiertelemetrie als Hamnet-Anwendung angewendet werden kann.

Des weiteren werden Themen wie Meldebogen zur Erfassung der DARC Relaisfunkstellen und die HAMNET-Linkstrecken Koordination besprochen.

Das Treffen beginnt wieder mit einem gemeinsamen Mittagessen am Samstag, 17.02.2018 um 12 Uhr, die Vorträge starten um 13:30 Uhr und werden um 18 Uhr abschließen. Anschließend besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen. Bei Interesse gibt es noch ein paar Zimmer zur Übernachtung – diesmal mit gemeinsamer Frühstücksmöglichkeit im Hegaustern 🙂 . Bei Interesse bitte zeitnahe Rückmeldung.

Da im Tagungsrestaurant ein Besitzer-Wechsel stattgefunden hat wäre es überaus hilfreich wenn ihr Euch unter  DL2GRC [at] 2n8.de bis 10.02.2018 mit Eurer Wahl des Mittagessens (siehe Auswahl unten stehend)  anmeldet.
Gerne dürft ihr diese Mail an Interessierte weiter leiten!

Vielen lieben Dank für Eure Rückmeldungen!

Vy 73 de Nina DL2GRC

Speisekarte zur Auswahl am Samstag, 17. Februar 2018

Hauptgerichte
A Gemischter Braten (Schwein und Rind) zweierlei Saucen und Beilagenvariation 18,80 €
B Piccata Milanese (Kalbsschnitzelchen in Parmesan – Eihülle) Tomatenspaghetti 19,80 €
C Kalbstafelspitz auf Bouillonkartoffeln mit kalten Beilagen und frischer Meerrettichsauce 16,80 €
D Polenta an Tomatencreme mit Ruccola Nestchen 8,50 €
E Zanderfilets an Maracujasauce mit feinen Nudeln und zarten Frühlingsgemüse 17,80 €
K Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat 12,80 €
P Schweineschnitzel mit Pommes 12,80 €

Vorspeisen
F Rinderkraftbrühe mit Flädle und frischem Schnittlauch 4,80 €
G Gemüsesuppe mit Griesnocken und frischen Kräutern 4,50 €
H Frühlingssalat (Blattsalat) mit Kracherle 4,80 €

Nachtisch
I Vanilleeis mit heißen Himbeeren 8,50 €
J Eiscoup Dänemark mit hausgemachter Schokoladensauce 9,80 €
K Gemisches Eis mit frischen Früchten 7,50 €
L Überraschungsdessert Feine Köstlichkeiten aus unserem Haus 7,90 €

 

Bilder vom 2017 sind zu finden unter http://www.hb9thj.ch/P01/Sysop/2017/2017.html

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.