Technik

HB9LU-CW Sonntagsrunde neu um 19.30 HBT

Unsere HB9LU-CW Sonntagsrunde beginnt neu um 19.30 HBT

Zweck:

Wir wollen damit miteinander CW trainieren, dabei dürfen wir Fehler machen.

Zeit:

Jeden Sonntag um 19.30 Uhr, Dauer etwa 1/2 h, je nach Anzahl Teilnehmer

QRG:

28.060 Mhz plus minus QRM (die QRG kann sich langfristig ändern, siehe Webseite)

Rundenleiter:

In der Regel stelle ich mich zu Verfügung, jedoch werde ich zeitweise auch nicht zu Hause
sein. Dann übernimmt automatisch jemand anders die Leitung. Also, wenn ich bis
19.35 nicht QRV bin, dann bitte übernimm du die Leitung.

Vy 73 de Hans-Peter, HB9BXE

APRS I-Gate HB9LU

Seit 1.7.2009 läuft der APRS-IGate mit dem Call HB9LU-10 mit einer Ausnahme einwandfrei.

Die Empfangssignale werden über die Antenne zum Sende Empfänger von Motorola MC900 geführt. Dazwischen liegt ein Überspannungsschutz von Hofi.

Vom MC900 werden die Signale an ein Terminal Node Controller TNC21S von Symek geleitet. Danach führt eine serielle Datenleitung zum eigentlichen Herzstück des IGate.

Dies ist ein Handelsüblicher W-Lan Router des Typ ASUS WL-500GP. Mit einer neuen Firmware und APRS4R leitet dieser nun die Daten ins Internet.

Im 2008 wurden wir an der Hamradio auf dieses Projekt aufmerksam. An der Software wurde fleissig gearbeitet. Aktuelles findet man heute noch auf der Webseite von http://www.aprs-dl.de/?Forum

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dieses Forum war damals der Antrieb dieses interessante Bauprojekt anzugehen. In dieser Zeit wurde auch einer der ersten APRS I-Gate bei HB9O durch den Umbau inaktiv.

Dies gab zusätzlichen Antrieb das Projekt umzusetzen. Dank der Unterstützung von HB9TLX, HB9WAD und HB9BMC konnte im Juli 2009 der I-Gate aktiv werden.

Heute sind fixfertige I-Gate käuflich auf dem Markt zu erwerben.

In den letzten drei Tagen war der IGate allerdings nicht mehr aktiv. Die Ursache lag im Steckernetzteil zum Asus Router.

Dieses Handelsübliche mit CE versehenes 5V Netzteil ist der Schwachpunkt dieser Anlage. Einmal im Jahr fällt dieses Netzteil aus.

Da ich einige neue Router als Ersatzgeräte vorrätig habe, sind jeweils neue Netzgeräte vor Ort installiert worden.

Bei den defekten habe ich jeweils den selben Fehler gefunden. Es ist jedesmal der Ausgangskondensator 1200uF 10V der seinen „Hut“ hebt.

Die reparierten Geräte habe ich jeweils bei mir zu Hause im Einsatz. Von diesen ist bisher keines Ausgefallen. Doch durch den Eingriff und den Ersatz des Kondensators

verliert es halt das CE Zeichen. Nun habe ich erstmals ein repariertes Steckernetzteil beim APRS IGate in den Dauerbetrieb gestellt. Mal sehen ob diese Lebenszeit auch auf 1 Jahr begrenzt ist.

Ein APRS E-Gate entsteht PDF 5 MB

 

Vy 73 de Beat, HB9THJ

UKW-Contest 4./5. Mai 2013 mit unseren Nachwuchs-Funkamateuren

Nach Absprache mit dem Vorstand von HB9LU hat Marco HB3YGZ für den UKW Contest vom 4. + 5. Mai eine Hütte organisiert.

Das Sektionsmaterial haben wir bereits abgeholt und im Testbetrieb zu Hause in Schwarzenberg aufgestellt. Der Contestandort liegt in der Gegend von 6103 Schwarzenberg (Stäfelistrasse) und ist auf einem Hochplateau auf ca. 1100m mit guter Fernsicht Richtung Osten, Norden und Westen.

Operators sind HB3YGZ Marco, HB3YGY Andre, HB3YGU Roli. Weitere Operators sind herzlich willkommen!

Der Contest soll funktechnisch aber auch gesellschaftlich eine gelungene Veranstaltung werden.
Das einfache Equipment mit bescheidenen 50W soll sich vor allem auf VHF abspielen, wobei auch UHF möglich sein wird.

Der Standort verfügt über kein Stromnetz, ein Generator wird aber durch die Crew bereitgestellt. Bei schlechtem Wetter ist die Hütte heizbar, der Platz ist aber relativ bescheiden.
Die Gegend eignet sich auch für einen gemütlichen Familienspatziergang. Mit dem PW ist die Zufahrt über eine unbefestigte Strasse möglich.

[oqeygallery id=6]

Auf den Bildern seht ihr den Testaufbau zu Hause, Zufahrt Conteststandort, Contest Hütte  mit HB3YGZ und Kollege, Weitsicht mit Hütte rechts im Bild,
Sicht Richtung Westen und die Contesthütte mit Terrasse.

Hier noch die genauen Koordinaten:

Long : 8.15455 E, (8° 9′ 16“ E)
Lat : 46.98939 N, (46° 59′ 22“ N)
QTH-Locator : JN46BX87MK

Also bis dann

HB3YGZ Marco, HB3YGY Andre, HB3YGU Roli und HB9CQZ

 

 

 

 

 

 

 

 

D-Star Relais HB9LU

In letzter Zeit wurden immer mehr D-Star Relais vom ursprünglichen, weltweiten ICOM G2 Netzwerk auf das ircDDB – Netz migriert.
Auch HB9LU ist da immer mitgezogen und hat aber eine “Hybrid-Lösung” im Einsatz.

Das heisst, dass Verbindungen von und zu beiden Systemen möglich sind.
Die Relais von HB9RF, HB9IAC und unser Relais HB9LU betreiben diese Lösung.
In Amerika wird die Mehrheit der Relais auch so betrieben oder sogar nur mit ICOM G2.
Somit sind diese drei Relais in HB9 mit beiden Systemen kompatibel.

Es war in unseren Kreisen zu hören, dass Reisen in die USA geplant sind und natürlich eine regelmässige Verbindung
in die Heimat geplant ist und das Handy bereits entsprechend programmiert wurde.
Genau für solche Fälle ist diese Lösung ideal und sorgt mit grösserer Wahrscheinlichkeit für ein Erfolgserlebnis im Urlaub.

Die Entwicklung geht dahin, dass mittelfristig immer mehr Repeater auf ircDDB wechseln werden und ICOM G2 ablösen dürften. ICOM hat schon seit einiger Zeit keine Updates der Software mehr veröffentlicht.
Hingegen im Team von ircDDB ist ein wahnsinniger Drive drin und es erscheinen bald wöchentlich neue Versionen der Software. Ist gibt einige interessante Funktionen mit ircDDB. Jedoch lassen sich viele dieser Funktionen auch jetzt schon auf unserem Repeater nutzen. Als Kurzbegriffe seien hier nur mal DCS und CCS erwähnt.

HB9LU wird hier mitziehen und mittelfristig auch komplett auf ircDDB umrüsten. Als Nachteil muss erwähnt werden,
dass ab der Umstellung auf alleinigen Betrieb mit ircDDB keine Verbindungen mehr mit Repeatern hergestellt werden können, die nur mit der ICOM G2 Software ausgerüstet sind.
Wenn bis dahin noch mehr Repeater auf dem ircDDB – Netz sind dürfte dieser Nachteil in den meisten Fällen durch eine grössere Funktionsvielfalt ausgeglichen sein.

Vy 73 de Walti, HB9TLX
Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.