Technik

Amateurfunkverein HB9HSLU

In der 4ten Ausgabe des Luzerner Stadmagazin’s wird unter der Rubrik Raumfahrt die Hochschule Luzern (HSLU) mit seiner Amateurfunkantenne in Horw erwähnt.
Die Ausgabe kann unter folgendem Link gelesen werden.

–>PDF<–

Herzliche Grüsse von HB9LU an die den benachbarten Amateurfunkverein HB9HSLU mit seinen Tätigkeiten.
http://hb9hslu.ch

Bild Quelle http://hb9hslu.ch

Vy 73 de Beat, HB9THJ

Ohne Funkstörungen: Eröffnung des Gotthard-Basistunnels

Ohne Funkstörungen: Eröffnung des Gotthard-Basistunnels

57 Kilometer Tunnel verbinden das Tessin und die Nordschweiz seit kurzem auf dem direktesten Weg. Die Eröffnungsfeier des Gotthard-Basistunnels am 1. Juni 2016 stellte auch die BAKOM-Spezialisten vor grosse Herausforderungen: Viele Akteure, unterschiedlichste Bedürfnisse und streng kontrollierte Hochsicherheitszonen.

vw-bus

Weitere Infos unter
https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/home/das-bakom/medieninformationen/bakom-infomailing/bakom-infomailing-42/ohne-funkstoerungen–eroeffnung-des-gotthard-basistunnels.html

Das BAKOM Newsletter kann unter folgendem Link abonniert werden.
https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/home/das-bakom/medieninformationen/bakom-infomailing.html

Auch Fledermäuse funken

Auch Fledermäuse funken

Einige Fledermausarten zeigen ein ähnliches Verhalten wie Zugvögel und legen über 1500km zurück, wie Funde beringter Tiere gezeigt hat. Der genaue jahreszeitliche Verlauf des Fledermauszuges ist jedoch weitestgehend unbekannt.
Ende August werden 10 Fledermäuse mit Funksendern ausgerüstet und im nordöstlichen Deutschland auf die Reise geschickt. Die erwartete Hauptzugrichtung führt auch durch die Schweiz.

rauhautfledermaus

Da die Tiere nur 5 bis 25gr wiegen, muss der „Rucksack“ gewichtsmässig optimiert sein.

sender

Der kleinste Sender wiegt nur 0.3gr.

Wir Funkamateure können den Fledermaus-Schützern und -Forschern helfen, in dem wir mit unseren Empfangsanlagen die Signale detektieren.
Die Sender arbeiten im Bereich von 150.000 bis 150.200 MHz und senden in CW S Pause S Pause S … aus.

Weitere Informationen findet Ihr im –>PDF<– oder bei unserem Kollegen Hans-Joachim DG1HVL unter http://www.dg1hvl.darc.de/fledermauszug-20126.html.

Nicht nur Funkamateure spannen Drähte

Nicht nur Funkamateure spannen Drähte.

Interessantes Drahtgebilde am Pilatusplatz in Luzern. Zur Zeit wird jede Nacht daran gearbeitet. Als Fussgänger sollte man sich Zeit nehmen am Pilatusplatz mal nach oben zu schauen. Die VBL baut kräftig das Oberleitungsnetz neu aus. Es entsteht die neue Verbindung der Busslinie von Kriens nach Emmenbrücke. Für den Funkamateur sind nicht nur die Aufhängesysteme und Abspannungen sondern auch die flexiblen Isolatoren sehr interessant. Auch die Funktionsweise des Gleichstromsystems mit den Weichen und Kreuzungen sind sehr interessant. Da gibt es passive Weichensysteme wo zwei Linien in eine hineinfahren, da gibt es aktive Systeme von einer auf zwei Linien. Auch die Spannungseinspeisungen und Leiterverbindungen lassen sich beobachten. Wie die Antennen der Funkamateure sind auch die Oberleitungssysteme optisch für gewisse Leute ein Störrfaktor. Lernt man die physikalischen Grundlagen etwas anzuwenden, werde dies ganz interessante Objekte

Mehr Informationen über Trolleybusse gibt es unter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Trolleybus_Luzern
https://de.wikipedia.org/wiki/Oberleitungsbus

Vy 73 de Beat, HB9THJ

HB9LU-2016-08-08-Antenne-001

HB9LU-2016-08-08-Antenne-002

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.