Technik

XLX-Multiprotocol Gateway Server

XLX-Multiprotocol Gateway Server
Es gibt beim D-Star Relais Sonnenberg HB9LU_B eine Änderung.

Seit dem 15. November 2017 sind die D-Star Relais HB9LU und HB9RF fix mit XLX-Gateway-Server ‚XLX229 D‘ verbunden.
Dieser neue ‚XLX Multiprotocol Gateway Reflector‘ wurde im Herbst 2017 in Betrieb genommen.

Auf den Seiten von SWISS-ARTG sind erste Informationen zu finden. Die Erstellung eines Dokumentes ist in Vorbereitung.
http://www.swiss-artg.ch/index.php?id=78#c352

Für den normalen User ändert sich vorerst nichts. Die D-Star Relais HB9LU resp. HB9RF können weiterhin mit dem DCS003B verbunden werden.
Nach einer Leerlaufzeit von 10 Minuten schaltet D-Star HB9LU resp. HB9RF automatisch wieder auf den XLX229 D Reflector zurück.

Mit einem Hotspot kann der XLX-Server direkt verbunden werden.
Hierbei kann für eine Verbindung zum XLX229 der Befehl ‚DCS229DL‘ resp. ‚XRF229DL‘ oder ‚REF229DL‘ benutzt werden.
Als Connect kann XLX229DL nicht verwendet werden.

Es gibt (noch) kein XLX-Hostfile.
Achtung: Für den Hotspot müssen die entsprechenden Einträge im Hostfile des Hotspots eingetragen sein. Mehr dazu etwas später.

Bereits am XLX229 angeschlossen sind:
HB9RF_B
HB9LU_B
HB9W_B
HB9HD_C
HB9EAS_B
HB9ZRH_C

Weitere D-Star Relaisbetreiber werden zu einem späteren Zeitpunkt umstellen.
Interessantes ist auch unter http://ham-dstar.at/ von HB3YZE über D-Star zu lesen.

Vy 73 de HB9THJ Beat

Bericht DMR Workshop

Am Freitag 9.Juni 2017 fand im Restaurant Schnitz und Gwunder in Steinhausen der Zentralschweizer DMR Workshop statt.
Organisiert wurde dieser durch HB9CF mit HB3YCD.
Die zahlreichen Teilnehmer hörten den sehr kompetenten Referenten HB9TQJ Philipp, und HB9FEF Beni sehr Interessiert zu.
Sie waren sehr fachkundig und brachten einige Geräte auch gleich mit.
Der ganze Abend war sehr kurzweilig. Viele Erfahrungen untereinander wurden ausgetauscht,Kurz ein paar Stichworte über den Inhalt des Abends

+++
Vorstellung was ist DMR

Weltweiter Standard
>20 Hersteller von Endgeräte
Gute Sprachqualität
Gute Akku Laufzeit
Optimierte Nutzung der Bandbreiter

– Da die Geräte für den Profibereich gebaut werden sind sie nicht primär auf Bedürfnisse des AFU ausgelegt.

Neu gibt es mehr Möglichkeiten Anpassungen für den Amateurfunk einzubringen.

TDMA Verfahren bei DMR
-> Zeitschlitzverfahren.
Zwei Zeitschlitze erlauben zwei simplex Gespräche gleichzeitig auf der Selben QRG.
Repeater senden regelmässig ein Sync Packet
Viele Metadaten wie beim Mobilphone werden mit gesendet.

Das Relais trennt die Zeitschlitze und ordnet sie zu.
Timing ist sehr wichtig da dieser Zeitschlitz nur 2ms gross ist.

2008 erste Versuche mit DMR durch Mitglieder von HB9F und HB9BO
2011 DMR Relais HB9F Rothorn, HB9F Schilthorn
2012 erster DMR Master betrieben durch HB9F und HB9BO
2013-2017 schnelles Wachstum

In der Schweiz sind aktuell 78 Repeater registriert
Die Mehrheit der Repeater sind zur Zeit mit Brandmeister (BM) verbunden.

SwissDMR
Betreibt den Schweizer BM Master (Server). Dieser ist bei Infomaniac gehostet.
SwissDMR Admin Team besteht aus HB9STJ Cyrill, HB9FEF Beni, HB9FND Alex, HB9TQJ Philipp, HB9DUU Christian

Vorstellung des BM System
+ offen
+ pragmatisches Konzept
+ state of the art Technologie, Mix aus proprietärem Protokoll und bewährten Lösungen, modernes User Interface
+ sehr innovatives und motiviertes Entwicklerteam
+ stabil, zuverlässig
+ skalierbar
+ günstig
+ dezentrale Struktur
+ Weitgehendes Selbstbestimmungsrecht der Relaisbetreiber und Benutzer
– Offenheit birgt Risiko mangelnder Regulierungsmöglichkeiten.

Webinterface
Brandmeister Hoseline Streaming –> Mithören von QSO

Codeplugs sind auf Endgeräte bezogene Programmierblöcke (dmr.zone)

Time Slot (TS) 1 international

Time Slot 2 regionale

Mit welchem TS der Repeater verbunden ist, kann durch SMS Abfrage (mit DMR Gerät) rpt 262994  abgerufen werden.

Die Verwaltung der User IDs liegen Weltweit auf zwei Server.
Einer in der USA und einer bei HB9SDB
Beide Server werden jeweils untereinander Synchronisiert.
Herzliches Dankeschön auch an Rolf HB9SDB für die Verwaltung und Administration dieser Datenbank.

Grosses Dankeschön an HB9TQJ und HB9FEF für die Einführung in die DMR Welt, und die Organisatoren für die Durchführung dieses Anlasses.

Vy 73 de Beat, HB9THJ

 
DMR Workshop

CIPHER EVENT – WER KNACKT DEN ENIGMA-CODE?

Für die Knobler unter euch
cipher_event_wer_knackt_den_enigma_code

Dreiländereck-Sysop Treffen in Engen am 18.02.2017 (DL, HB9, OE)

Das Dreiländereck-Sysop Treffen in Engen hat eine lange Tradition.
Begonnen hat es bereits zu Packetradio-Zeiten, heute sind APRS, Hamnet und digitale Betriebsarten dazu gekommen.
Sysops und Interessierte aus Deutschland, Schweiz und Österreich waren zum Treffen eingeladen.
Der Tagungsort war wieder, wie in den vergangenen Jahren, das Restaurant Hegaustern, Hegaublick 4, in 78234 Engen-Stetten (http://www.hegaustern.de).
Das Treffen begann zunächst mit einem gemeinsamen Mittagessen um 12 Uhr
Ab 13:30 Uhr startete das Programm mit Fachvorträgen und Diskussionen mit über 100 YLs und OMs.
Fotos zum Treffen sind auf der Webseite von Beat, HB9THJ aufgeschaltet:
http://www.hb9thj.ch/P01/Sysop/2017/2017.html
Anbei ein paar Stichworte und Weblinks aus dem Interessanten Treffen.

DARC-VUS Referent Jann DG8NGN wird über das HamCloud-Konzept und der Network44-Adressnutzung im Internet berichten.
Seit der Vorstellung der Themen auf der HAMNET-Tagung in Aachen wurde bereits der neue Echolink Proxy Dienst in der HamCloud ausgerollt.
Jann gab uns einen Überblick über die Nutzungsmöglichkeit.

Ein weiteres Thema war das neue autonome System AS64665 – BADEN-665-AS (http://hamnetdb.net/?m=as&as=64665).
Vorgestellt wurde wie Ressourcen aus diesem Bereich für das HAMNET genutzt werden können.

Distrikt P VUS-Referent Holger DL8SCU gab uns eine kurze Einführung in BGP geben und auf die Verwendung von 32bit AS Nummern im Bereich Württemberg eingehen.
SVXLINK auf dem Raspberry Pi
https://dl8scu.wordpress.com/

Burkhard DL1IK zeigte uns neues vom BrandMeister DMR-Netz mit Fokus auf das Sysop-Portal.
https://brandmeister.network/?lang=de

Über spannende Neuerungen im DMR+ Netz konnte Rolf HB9SDB berichten.
Der Name DMR+ wird es zukünftig nicht mehr geben.
News werden in den nächsten Wochen auf seinen Portalen folgen.

Es gibt immer mehr potentielle DMR-Relaisbetreiber die Interesse an der MMDVM Selbstbau-Lösung haben.
Markus DL1GFM und Jürgen DD9GJ berichteten über ihre Erfahrungen.
http://mmdvm.blogspot.de/

Funkruf DAPNET (decentralized amateur paging network) Achen
https://www.afu.rwth-aachen.de/projekte/funkruf-pager-pocsag/funkrufmaster-2-0-dapnet

Infos aus der HAMNET Tagung 2016 in Achen
http://www.hamnettagung.de/

DH5WM Markus DB0FRG Sysop  DB0FRD berichteten über den Umbau des Relais DB0FRG
www.a09.info/Hamnet.pdf

Relaissteuerung
http://svxlink.de/?page_id=197

FLARM Warnsystem für Kleinflugzeuge
https://de.wikipedia.org/wiki/FLARM

Ablösung von RMNC (Rhein Main Network Controller) durch DLC7
http://nt-g.de/de/dlc7/dlc7.php

Relaiskarten übers Netzwerk ansteuern.
https://denkovi.com/

Fledermaus Tracking mittels SDR (RTL) und Raspberry Pi
www.radio-tracking.eu

IW3AMQ Thomas Südtirol delmonego@hotmail.de
Sucht HamNet Linkanbindung nach HB.
Bietet auch Feriengäste Hotelzimmer mit Funk an.
http://drc.bz/wordpress/link-sudtirol-by-iw3amq-thomas/

AFVS Amateurfunkverband Salzburg.
29.4.2017 Sysop Treffen
http://www.oe2.oevsv.at/afvs/

44.225.180.95

+++++++++

Ein herzliches Dankeschön geht an die Organisatoren des Treffens.
Insbesondere an Nina, DL2GRC

Das nächste Sysop Treffen in Engen findet am 17 Februar 2018 statt.

Vy 73 de Beat, HB9THJ

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.