Personen

Frühlingsaussichten

Auch wenn es der Winter noch ein paar Mal versucht – der Frühling ist da. An unzähligen Ecken begegnen wir ihm. Zeit für einen SOTA-Ausflug mit HB9DIZ, der uns auf eine schöne Wanderung in die Ostschweiz mitnimmt.
Dieser Beitrag von unserem Ehrenmitglied HB9DIZ habe ich entdeckt auf der Seite der Funkamateure e.V. -Baunatal

HB9ELX im Dorfblättli…

Mit der ganzen Welt verbunden zu sein und zu kommunizieren, ist heute ja dank Internet und Mobiltelefon etc. keine Kunst mehr. Etwas, was Amateurfunker aber längst konnte, als www noch nicht geboren waren. Ein Amateurfunker von altem Schrot und Korn ist der 72-jährige Menziker Xaver Wyss. Mit dem Rufname HB9ELX surft er auch noch heute begeistert auf Kurzwelle.

Hier ein Zeitungsbericht über HB9ELX.

Rufzeichenliste DL

Die deutsche Bundesnetzagentur führt öffentlich die Rufzeichenliste der Deutschen Funkamateure. Sie steht als PDF oder als Webabfragelink zur Verfügung. Im PDF File muss man nicht alle 743 Seiten durchblättern beim Suchen. Es geht auch einfacher mit [Ctrl] + [F] (für Suche im PDF) trägt dann das gesuchte Call ein und drückt [Enter].

Silent Key Serge Marti HB9MCF Nachruf

Mit freundlicher Genehmigung durch den Autor Markus HB9GFM
Ich kannte Serge Marti leider nur eine kurze Zeit – ganze 6 Jahre – und doch hat mich seine Persönlichkeit sehr beeindruckt. Als ich das erste Mal kurz nach meiner HB3-Prüfung auf dem Pilatus-Relais aktiv war, meldete sich eine donnernde Stimme mit «HB9Mike Charly Fox» und ich habe mit grosser Ehrfurcht eines meiner ersten QSOs gefahren.
Serge war in seinen jungen Jahren Miliz-Pilot bei der Luftwaffe. Er flog Hubschrauber und Pilatus Porter. Man konnte mit ihm und Walti HB9JBO ausgiebig über Flugzeuge und Aerodynamik plaudern, meistens auf dem Relais Pilatus. Serge brachte den Neulingen auf der QRG die richtige Arbeitsweise und gutes funkerisches Benehmen bei. Ganz nach alter Schule, war er zunächst mit seinem QSO-Partner per «Sie». Das «Du» musste sich erst verdient werden. Sein Wissen in allen Bereichen des Amateurfunks war enorm und er hat es mit grosser Begeisterung weitergegeben. Für mich persönlich war er eine ausserordentliche Hilfe bei der Vorbereitung auf die HB9-Prüfung und an meinem Prüfungstag war er dann mindestens so nervös wie ich.
Die Luzerner HAM-Börse lag ihm jeweils auch sehr am Herzen und er hat sie in sehr routinierter Art und Weise organisiert.
Über seinen Gesundheits-Zustand hat man ihn nie klagen gehört und er hat bis zuletzt unglaublich gekämpft.
Seine liebe XYL Gabi hat ihn bei seinem Hobby tatkräftig unterstützt und sehr oft war sie diejenige, welche eine Antenne für Serge aufgebaut hat, weil seine Kraft einfach nicht mehr ausreichte.
Eine grosse Leidenschaft von Serge, war die DX-Jagt auf KW in Phonie, CW oder den modernen digitalen Arbeitsweisen wie FT8 oder PSK 31. Nun ist seine Stimme für immer verstummt und wir werden «Mike Charlie Fox» immer in guter Erinnerung behalten.

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.