ISS

SSTV von der ISS

SSTV-Übertragungen von der Internationalen Raumstation
Freitag 6. August und Samstag 7. August 2021
Russische Kosmonauten an Bord der Internationale Raumstation ISS übertragen Slow-Scan-Fernsehen (SSTV) Bilder. Sie sind im VHF Bereich auf der Frequenz von 145.800 MHz zu empfangen. Der SSTV Modus ist PD-120.
Die Übertragungen sind Teil des SSTV-Experiments des Moskauer Luftfahrtinstituts (MAI-75) und werden über RS0ISS, die Funkstation im russischen Zvezda (Service)-Modul mit einem Kenwood TM-D710-Transceiver gesendet.
Der angekündigte Zeitplan ist der 6. August, 10:50 – 19:10 UTC und der 7. August 09:50 – 15:55 UTC. Daten und Zeiten können sich ändern.
Für Bodenstationen im ISS-Footprint sollte das RS0ISS-Signal einfach auf ein Handgerät empfangen werden können. Kostenlose ISS-Software steht zum Download bereit.

Überflugvorhersagen sind bei AMSAT verfügbar.
Bilder früherer ISS-SSTV-Veranstaltungen sind in der ARISS SSTV-Galerie verfügbar.

Zum Empfang von SSTV Bilder hat DL3YPD eine Anleitung geschrieben.  SSTV-ISS-Empfang-2021-01-29-DL3YPD

ARISS: Wir feiern 20 Jahre kontinuierlichen Betrieb auf der ISS!!!

Vor zwanzig Jahren – am 13. November 2000 – schaltete die Expedition-1-Crew das ARISS-Ericsson-Funkgerät zum ersten Mal ein und führte mehrere Kontakte mit ARISS-Bodenstationen auf der ganzen Welt durch, um das Funkkommunikationssystem zu validieren. Mit diesen ersten Kontakten begann eine unglaubliche zwei Jahrzehnte dauernde Betriebsreise auf der ISS, die es ARISS ermöglicht, unsere nächste Generation von Forschern zu inspirieren, zu engagieren und auszubilden und der Amateurfunkgemeinschaft eine Plattform für lebenslanges Lernen und Experimentieren zu bieten.
Zur Feier des 20-jährigen Jubiläums der ISS war ARISS Teil einer Podiumsdiskussion der ISS-Forschungs- und Entwicklungskonferenz mit dem Titel „20 Years of STEM Experiments on the ISS“. Ein Video, das für diese Podiumsdiskussion entwickelt wurde, beschreibt unser Programm, feiert unser 20-Järiges Jubiläum, vermittelt einige Schlüsselerkenntnisse aus den vergangenen 20 Jahren und beschreibt die Vision des ARISS-Teams für die Zukunft. Sie können es sich auf https://www.ariss.org/ ansehen.
20 Jahre Dauerbetrieb sind eine phänomenale Leistung. Aber was es noch außergewöhnlicher macht, ist, dass ARISS dies durch Hunderte von Freiwilligen erreicht hat, die sich leidenschaftlich für unsere Jugend und die Amateurfunkgemeinschaft einsetzen. Im Namen des Teams von ARISS International möchte ich allen Freiwilligen, die ARISS in den letzten 20 Jahren zu einem solchen Erfolg gemacht haben, unseren herzlichen Dank aussprechen. Eure Leidenschaft, euer Antrieb, eure Kreativität und euer Geist haben es möglich gemacht!!!
Herzlichen Glückwunsch ARISS-Team!!!
Frank H. Bauer, KA3HDO
ARISS Internationaler Vorsitzender

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

ISS Kontakt fasziniert nicht nur junge Leute

Ein ISS Kontakt fasziniert nicht nur junge Leute wie im Beitrag von Global News zu lesen ist. Jean Moffett hat am Mittwoch einen lang ersehnten Wunsch von der Liste streichen können, als sie mit Kommandant Luca Parmitano, einem italienischen Astronauten der Europäischen Weltraumorganisation, an Bord der Internationalen Raumstation sprach.

Bilder aus der Weltraumstation ISS

ARISS SSTV Übertragung

Vom 1. August um 09:40 UTC bis zum 4. August um 18:15 UTC sind wieder SSTV Bilder ab der ISS zu empfangen.
Die Aussendungen wird auf 145,800 MHz FM im SSTV PD-120-Modus übertragen.

Nach dem Empfang können Bilder unter http://www.spaceflightsoftware.com/ARISS_SSTV/index.php hochgeladen und Öffentlichkeit angesehen werden.
Viel Erfolg beim Empfang der Bilder.
Wer einen HamNet Zugang hat kann die Signale auch über den 2m Web SDR auf der Rigi Scheidegg hören.

Über ARISS:
Amateurfunk auf der Internationalen Raumstation (ARISS) ist eine Kooperation internationaler Amateurfunkunternehmen und der Raumfahrtagenturen, die die Internationale Raumstation unterstützen: NASA, Russische Raumfahrtagentur, ESA, JAXA und CSA. Das US-amerikanische Zentrum für die Förderung der Weltraumforschung (CASIS) und die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde (NASA) leisten besondere Unterstützung für ARISS.
Das Hauptziel von ARISS ist die Förderung der Erforschung von Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik (STEM) durch die Organisation von Kontakten über Amateurfunk zwischen Besatzungsmitgliedern an Bord der ISS und Schülern in Klassenräumen oder im informellen Unterricht. Mit Hilfe erfahrener Amateurfunk-Freiwilliger sprechen die ISS-Crews in verschiedenen öffentlichen Foren mit einem breiten Publikum. Vor und während dieser Funkkontakte lernten Schüler, Lehrer, Eltern und Gemeinschaften das Weltall, die Weltraumtechnologien und den Amateurfunk kennen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ariss.org, www.ariss-eu.org und https://www.amsat-on.be/hamtv-summary/.
Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.