DXpedition

Heard Island Expedition VK0EK

Nachfolgend ein paar Information dazu:

Ich werde am Samstag nach Kapstadt abreisen, wo sich das Team das erste Mal trifft.
Betreut werden wir bei unseren Vorbereitungen von lokalen Funkamateuren des Funkamateur-Club CTARC
http://www.ctarc.org.za/index.htm
Ich persönlich werde vom Präsidenten des CTARC, Paul Johnson ZS1S, am Flughafen abgeholt.
Die Zeit bis zum Auslaufen benötigen wir für Meetings und Schiff beladen.
Da Heard Island unter strengem Naturschutz besteht, müssen wir alle Gegenstände und Utensilien vor dem Beladen desinfizieren, das gibt eine Menge zu tun.
Am Do 10. März werden wir mit unserem Schiff „Braveheart“ auslaufen.
Unter folgendem Link könnt ihr unserem Weg nach Heard Island mitverfolgen: https://share.delorme.com/vk0ek

Auch werden wir vom Schiff aus QRV sein, mein Callsign wird sein NZ/HB9BXE/MM

Voraussichtlich werden wir am 20. März Heard Island erreichen.
Wie es dort aktuell aussieht, könnt ihr unter folgendem Link sehen:
https://blog.csiro.au/big-ben-erupts/
https://blog.csiro.au/everything-need-know-australias-heard-mcdonald-islands/
Wie ihr ja vielleicht wisst, ist der Vulkan Big Ben auf Heard Island vor kurzem wieder ausgebrochen.
Das neue Forschungsschiff Infestigator war vor ein paar Tage dort in der nähe und machte diese Bilder.

Nach der Ankunft auf Heard Island wird es ca. zwei Tage dauern, bis wir QRV sind.
Ein QSO mit euch von HB9LU und Umgebung würde mich natürlich sehr freuen.
Unser Präsident Rene HB9BQI wird euch informieren, wenn ein mögliches gutes Fenster für Verbindungen mit HB in Aussicht besteht.
Die Antenne müsst ihr dabei Richtung 137°(SP) stellen.

Am Di 12. April werden wir Heard Island wieder Richtung Australien verlassen und ca. am 22. April in Freemantle einlaufen.

Weiter aktuelle Informationen findet ihr stets auf der Webseite von VK0EK.
http://vk0ek.org/

So, dann hören wir uns im Pileup
vy 73 devk0ek

Stamm vom 20. November 2015 VK0EK Vortrag von Hans-Peter HB9BXE über die Heard-Island-Expedition 2016

Rund dreissig Mitglieder fanden sich im Gersag ein, um über eine der aufwendigsten Expeditionen des Jahres 2016 informiert zu werden. Hans-Peter HB9BXE wird ein Mitglied der aus vor allem amerikanischen Funkamateuren/Wissenschaftlern bestehenden Crew sein.

Heard-Island liegt extrem abgelegen in der Antarktis „zwischen“ Südafrika und Australien. Im Jahr 1997 wurde die 5 km lange Vulkan-Insel zum letzten Mal aktiviert. Sie ist unbewohnt und steht unter Naturschutz. Den höchsten Berg Australiens findet man mit 2745 m auf dieser Insel. Man sagt, hier werde das schlechte Wetter gemacht, denn es gibt im Schnitt nur einen Sonnentag in zwei Wochen. Eigentlich hätte die Expedition mit Funkern und Wissenschaftlern diesen September starten sollen. Aber durch die Absage des lange voraus gebuchten russischen Schiffes musste das Unternehmen der 10 Funker und 22 Naturwissenschaftlern verschoben werden. Im März können nun aus terminlichen Gründen leider nicht mehr alle teilnehmen, auch ist der Platz jetzt beschränkter. Das Ersatzschiff bietet weniger Platz. So sind die meisten Funkamateure gleichzeitig Wissenschaftler der Geologie, Meteorologie und Biologie. Sie werden die Insel erforschen und Experimente durchführen nebst ihrem Einsatz als Operators.

In 21 Tagen will die Top-Crew 100’000 Verbindungen tätigen. Es wird zwei Camps geben mit SSB-, CW- und RTTY-Stationen. Neu ist, dass zum ersten Mal eine Echtzeit-Kommunikation geboten wird.  Wir können zuhause mitverfolgen, wer wo wie funkt oder wie auf den Vulkan gestiegen wird. Natürlich erscheint die Bestätigung des QSO’s im Log unmittelbar.

Am 7. März 2016 startet die Crew in Kapstadt auf die zweiwöchige Schiffsreise, bis sie Heard-Island erreicht hat. Zurück geht es nach Fremont/Australien wieder während zweier Wochen.

Nun bleibt für uns die Herausforderung, VK0EK im Log zu haben!

Hans-Peter gratulieren wir, dass er als einziger Europäer zu dieser Crew gehören kann und wünschen gutes Gelingen!

Bericht: Christine HB9BQW

Foto: René HB9BQI

Golem Beitrag zu Morsetelegraphie

Hier ein Bericht über Morsetelegraphie der hoffentlich den Einen oder Anderen Funker hervorbringt:

http://www.golem.de/news/morsetelegraphie-1511-117593.html

Vortrag über die DX-Pedtion nach Heard Island 2016

 

 

 

 

Am kommenden Stamm vom 20 November, 20.00 Uhr im Gersag, möchte ich euch einen kleinen Einblick in die Vorbereitung und Ziele dieser Expedition in die Antarktis geben.
route
Wir starten am 10. März 2016 in Kapstadt nach Heard Island. Die Rückreise erfolgt über Australien.
ship
Unser Schiff, die Braveheart wird für 2 Monate unser zu Hause sein.
Ich freue mich über ein zahlreiches Publikum
vy 73 de hb9bxe hans-peter

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.