Allgemein

SDR Schule Teil 1 & 2

Dave Kennett W8KFJ hat auf YouTube zwei interessante Beiträge über SDR zur Verfügung gestellt.
Sein ruhiges und gemütliches Englisch lässt auch Leute folgen, die der Sprache nicht so mächtig sind.
Dave geht auf viele Themen ein und zeigt verschiedene SDR Bedienoberflächen.
Viel Vergnügen beim zuschauen und zuhören.

1. Teil Grundlagen: https://www.youtube.com/watch?v=ncxyycmSeWU&t=14s
2. Teil Hardware: https://www.youtube.com/watch?v=1JSyaZ_VS6k&t=114s

Vy 73 de Beat, HB9THJ

Nationaler Frequenzzuweisungsplan (NaFZ)

Auf der Webseite des BAKOM sind inzwischen viele Dokumente abrufbar.
Wer funkt denn wo im grossen Frequenzspektrum?
Genau diese Frage beantwortet der NaFZ. https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/home/frequenzen-antennen/nationaler-frequenzzuweisungsplan.html
Dazu schreiben sie:
„Der Nationale Frequenzzuweisungsplan (NaFZ) dient den mit Frequenzzuteilungskompetenzen ausgestatteten Organisationseinheiten der Bundesverwaltung als verbindliche Grundlage, damit diese ihre Aufgaben im Bereich der Frequenzzuteilung wahrnehmen können. Die Frequenzzuweisung im NaFZ beinhaltet die Aufteilung des Frequenzspektrums an die verschiedenen Funkdienste Kategorien in Anlehnung an das Radioreglement (SR0.784.403.1) der Internationalen Fernmeldeunion (ITU). „Interessant ist dann die Online Tabelle: https://www.ofcomnet.ch/#/fatTable
Das PDF steht unter folgendem Link zu Verfügung: https://www.bakom.admin.ch/dam/bakom/de/dokumente/fp/frequenzen/nationaler_frequenzzuweisungsplan2017.pdf.download.pdf/nationaler_frequenzzuweisungsplan2019.pdf

Nun haben wir als Funkamateure ja unsere „eigenen“ Frequenzbänder“. Der Bereich ist aber so gross (135KHz – 250’000GHz, dass die wenigsten das ganze Spektrum kennen, das uns zur Verfügung steht.
Ein kleiner Einblick dazu gibt die technische Schnittstellenanforderung (RIR1101). https://www.ofcomnet.ch/api/RIR/1101

Welche Frequenzen dürfen legal abgehört werden, fragen sich eventuell Besucher unserer Webseite.
Die Antwort dazu ist auf der BAKOM Webseite auch zu finden.
„Nur öffentlicher Funkverkehr, wie z.B. Jedermannsfunk (CB), Amateurfunk und als Ausnahme Flugfunk, darf in der Schweiz ohne Einschränkungen abgehört werden. Das Abhören von nicht-öffentlichen Aussendungen, wie z.B. Polizei- und Betriebsfunk, ist illegal und strafbar“

Vy 73 de Beat, HB9THJ

Wie man mit einer Erdnuss digital funken kann

Ein ungewöhnliche Name aber Peanut (Erdnuss) nennt sich die Applikation von David PA7LIM die auf allen Android Smartphone und Tablet läuft.
Mit dieser noch im Experimentierstadium befindlichen kostenlosen Software (App), kann man nun in die «Betriebsart» D-Star hineinhören und auch aktiv daran teilnehmen.
Diese ermöglicht Funkamateuren auch ohne D-Star Funkgerät im D-Star Netz QSO zu führen. Wählt man den Reflektor XLX229 an, so wird die Aussendung auch über den D-Star Repeater auf dem Sonnenberg zu hören sein.

Auf dem Übersichtsboard sieht man alle aktuellen Calls mit Zeitstempel. (Geht auch ohne Smartphone)
http://peanut.pa7lim.nl:5678/
Die App selber benötig nach der Installation einen Freischaltcode damit Ihr diese Nutzen könnte.
Dies kann auf seiner Webseite kostenlos beantragt werden.

Eine Kurzbeschreibung/ Anleitung zu Peanut hat HB9PAE und sein Team von der SWISS-ARTG geschrieben und ist folgender Webseite vorliegend.
http://swiss-artg.ch/index.php?id=161

Viel Spass beim Testen der neuen Applikation.

Vy 73 de Beat, HB9THJ

Wir gratulieren Othmar Gisler HB9AXI

Grosse Ehre für unser Mitglied Othmar HB9AXI. Ihm wurde vom Vorstand der USKA die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
Über 30 Jahre hat Othmar für die USKA das Archiv geführt. Es ist kaum abzuschätzen, wieviel Stunden er dabei aufgewendet hat. Wir freuen uns mit Othmar über diese Auszeichnung und gratulieren ihm recht herzlich.

Das Bild zeigt Othmar mit den neuen USKA-Plaketten für die Ehrenmitgliedschaft.

Rene Schmitt HB9BQI
Präsident USKA Sektion Luzern HB9LU

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.