Eine besondere Art von QSL-Karte

Ein Tag später, nach unserer üblichen Montags-CW-Runde auf 80m habe ich diese QSL Karte erhalten.
Das besondere daran ist, dass diese Empfangsbestätigung vom SWL Peter DB9PD bei mir als Email im PDF-Format eintraf.
Im weiteren ist sein dabei benutzten Empfänger, ein R4C von Drake, bemerkenswert.
Dieser alte Röhren-Empfänger war damals das Beste auf dem Markt, so kam dieser eine lange Zeit beim Militär und auf Botschaften zum Einsatz.
Auch ich hatte eine lange Zeit eine solche R4C-Line in Betrieb.
Ich habe meinen Empfänger noch nicht verschrottet, oder weiter gegeben, denn er ist den heutigen modernen Transceiver noch ebenwürdig.
Weiters ist es interessant fest zu stellen, dass wir in unserer wöchentlichen CW-Runde, mit langsamen Tempo von 12WPM, oft von anderen OMs angerufen werden.
Damit haben wir die Bestätigung, dass es immer noch viele CW-Operateure gibt, welche schöne und langsam getastete QSOs machen möchten.
Also, gebt euch einen «Schupf» und kommt aufs Band.
Ah, um die Frage vorweg zu beantworten, wie bestätigt man in diesem Falle die QSL?
Ich habe eine reguläre QSL von Hand ausgefüllt, diese eingescannt und ihm als Antwort-Email zugestellt.
Vy 73 de hb9bxe hans-peter

Print Friendly, PDF & Email

No comments yet

Comments are closed

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.