Month: Juli, 2019

Bilder aus der Weltraumstation ISS

ARISS SSTV Übertragung

Vom 1. August um 09:40 UTC bis zum 4. August um 18:15 UTC sind wieder SSTV Bilder ab der ISS zu empfangen.
Die Aussendungen wird auf 145,800 MHz FM im SSTV PD-120-Modus übertragen.

Nach dem Empfang können Bilder unter http://www.spaceflightsoftware.com/ARISS_SSTV/index.php hochgeladen und Öffentlichkeit angesehen werden.
Viel Erfolg beim Empfang der Bilder.
Wer einen HamNet Zugang hat kann die Signale auch über den 2m Web SDR auf der Rigi Scheidegg hören.

Über ARISS:
Amateurfunk auf der Internationalen Raumstation (ARISS) ist eine Kooperation internationaler Amateurfunkunternehmen und der Raumfahrtagenturen, die die Internationale Raumstation unterstützen: NASA, Russische Raumfahrtagentur, ESA, JAXA und CSA. Das US-amerikanische Zentrum für die Förderung der Weltraumforschung (CASIS) und die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde (NASA) leisten besondere Unterstützung für ARISS.
Das Hauptziel von ARISS ist die Förderung der Erforschung von Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik (STEM) durch die Organisation von Kontakten über Amateurfunk zwischen Besatzungsmitgliedern an Bord der ISS und Schülern in Klassenräumen oder im informellen Unterricht. Mit Hilfe erfahrener Amateurfunk-Freiwilliger sprechen die ISS-Crews in verschiedenen öffentlichen Foren mit einem breiten Publikum. Vor und während dieser Funkkontakte lernten Schüler, Lehrer, Eltern und Gemeinschaften das Weltall, die Weltraumtechnologien und den Amateurfunk kennen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ariss.org, www.ariss-eu.org und https://www.amsat-on.be/hamtv-summary/.

Benchmarking Digimodes

Digital Modes in der Amateurfunkwelt sind nichts Neues. Schon lange wird damit experimentiert. Auf der Webseite von HAMSPIRIT.de nimmt Jan DL9JBE das Thema vom Barcamp 2018 vertieft auf. Also mal ein Thema das tief in die Technik greift.

90 Jahre USKA – Hamfest 2019

Nationales Jubiläums-Jahrestreffen im Theater Casino Zug am Samstag, 17. August

Dieses Jahr findet wieder das öffentliche Schweizerische Nationale HAM-Fest statt, diesmal in einer besonderen erweiterten Form, nämlich als Jubiläums-Jahrestreffen der Schweizer Funkamateure. Es gilt, das 90-jährige Bestehen der USKA (Union Schweizerischer Kurzwellen-Amatuere) zu feiern. Es wird von der Sektion Zug organisiert und findet im Theater Casino Zug statt. Es treffen sich Funkamateure und Funk-Interessierte zum vielfältigen Programm:

  • Zahlreiche interessante Publikums- und Fachvorträge
  • Ausstellung mit kommerziellen Anbietern und Funkvereinen
  • Verbindungen über den ersten geostationären Funkamateur-Satelliten, evtl. mit der ISS.
  • Diverse Aussen-Aktivitäten wie Funk-Peilparcours für Jugendliche und Kinder, Kurzwellen-station im Felde, Notfunkstation für Ausnahmesituationen.
  • Für Junge und junggebliebene Technik-Interessierte: praktisches Lötprojekt, unter der Anleitung des Tüftellabors Einstein Zug.
  • Alternativprogramm: fachkundige Führung durch die Zuger Altstad
  • Gemeinsames Nachtessen im klassischen Festsaal des Casinos

Funkamateure befassen sich mit dem Hobby Funktechnik. Sie funken um die ganze Welt, in Sprache, mit Morsen oder computergestützter digitaler High-Tech-Kommunikation. Sie stellen Verbindungen auf allen Amateur-Bändern von Mittel- und Kurzwelle bis UKW und Richtstrahl. Sie nutzen die Ionosphäre als Reflektor, haben eige-ne Amateurfunk-Satelliten und funken zur internationalen Weltraumstation ISS. Vorausset-zung ist eine bestandene Fähigkeitsprüfung beim BAKOM.

Funkamateure stehen auch im Dienste der Öffentlichkeit. Sie unterhalten Notfunknetze, wel-che zum Einsatz kommen können, sollten mal unsere komfortablen Internet- und Telefonnet-ze durch technische Pannen oder Stromausfall ausser Betrieb geraten. Der Anlass ist offen für Jedermann und kostenlos. Öffnungszeiten am 17. August: 09:00-23:30. Details findet man unter www.hamfest2019.ch

Störung im Galileo System

Ein Hör-Beitrag in der WDR Mediathek informiert über den Ausfall des Navigationsnetz Galileo. Das System befindet sich noch in der Initialphase und soll Ende 2020 in Betrieb gehen. Detailierte Informationen findet man auf der Seite von IG Inside GNSS.

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.