Month: Februar, 2018

tunZentralschweiz

Hier der Vortag der tunZentralschweiz des USKA Präsidenten, Willi Vollenwider HB9AMC, vom letzen Stamm.
 

DV 2018

An der Delegiertenversammlung vom 24. Februar wurden alle Anträge angenommen und die beiden zur Wahl stehenden Mitglieder in den Vorstand gewählt. Es waren 28 Sektionen stimmberechtigt.
Über die Jahresberichte wurden einzeln abgestimmt und alle bestätigt. Marco Zollinger, HB9CAT konnte wegen ausserordentlichen Ereignissen in seinem persönlichen Umfeld nicht genügend Zeit für seine Aufgaben im Vorstand aufbringen. Im Jahr 2018 wird er noch für drei Monate suspendiert, danach wird er sein Amt wieder voll ausüben können. Willi, HB9AMC vertritt ihn in dieser Zeit.
Beide Anträge des Vorstandes zur Statutenänderung wurden ohne grosse Diskussion angenommen.
Max Rüegger, HB9ACC stellte die beiden Anträge der Sektion Zug vor. Zur Abänderung von Art 5.4 (Anträge der GPK an die DV) gab es ein paar Meinungsäusserungen pro und contra. Der Antrag wurde jedoch deutlich angenommen. Beim zweiten Antrag äusserte bloss eine Sektion bedenken. Auch dieser Antrag wurde mit grossem Mehr angenommen.
Die Delegierten bestätigten alle bisherigen Vorstandsmitglieder mit dem Stimmenmaximum und mit grossem Applaus. Neu in den Vorstand gewählt wurden Bernard Wehrli HB9ALH mit 28 Stimmen und Daniel Kägi mit 22 Stimmen.
Zu einer Diskussion geführt hat der Antrag des SCBO zur Aufnahme als Sektionsmitglied. Vor allem hinterfragt wurde die Zielsetzung des SCBO als Sektion in der USKA. Die Mehrheit der anwesenden Sektionen hat dann aber der Aufnahme des SCBO als Sektion in die USKA zugestimmt. Die noch verbleibenden Geschäfte waren unbestritten und wurden alle genehmigt.
Unser Mitglied Yvonne, HB9ENY hat nach 9 Jahren die Inseratenverwaltung in andere Hände gelegt und ist nicht mehr im Vorstand vertreten. Sie konnte vom Präsident, HB9AMC den Dank der USKA für ihre Tätigkeit sowie eine Urkunde und ein Präsent entgegennehmen. Wir von der Sektion Luzern schliessen uns dem Dank gerne an und wünschen Yvonne für neue Tätigkeiten viel Erfolg. Das Foto zeigt rechts vom Präsident die verabschiedeten YL und OM Christoph Zehnter HB9AJP, Peter Jost HB9CET, Yvonne Unternährer HB9ENY und Josef Rohner HB9CIC.
Die DV endete um 13:30. Der offerierte Apéro bot eine gute Gelegenheit zum Meinungsaustausch und zum Kennenlernen neuer OM’s.

Rene Schmitt HB9BQI

Dreiländereck-Sysop-Treffen in Engen 17.2.2018

Inzwischen hat die Agenda des Dreiländereck-Sysop-Treffens konkrete Formen angenommen und wir freuen uns Euch bereits heute folgende Vortragende mit ihren Themen zu benennen:DARC VUS-Referent Jann DG8NGN wird aus erster Hand Neues der IP Koordination Deutschland berichten können.

Informationen zum AMBE Server und D-Star + DMR mit dem Smartphone werden Peter DB7MJ und Gerhard DC6PN geben. Jochen DG2SDW wird das aktuelle Projekt „DMR Repeater Vernetzung durch den Einsatz des Hytera DMR Gateways für den Multi DMR-Netz Betrieb“ vorstellen. Luc LX1IQ und seine Mitstreiter haben die verschiedenen Betriebsarten in der digitalen Kommunikation durch die Entwicklung des XLX Multiprotocol Reflector Gateway zusammengeführt: Luc wird uns dazu eine Einführung geben und in der anschließenden Diskussionsrunde direkt Fragen beantworten. Eine kurze Bilanz zum SwissDMR der letzten 2 Jahre wird Beni HB9FEF ziehen und Erfahrungen und Erkenntnisse, einen Blick in die Zukunft des SwissDMR sowie die Sicht der Systembetreiber aufzeigen. Anschließend wird Burkhard DL1IK einen Update zu den BM Aktivitäten in DL geben.

Notfunkreferent Distrikt P Jürgen DL8MA stellt in seinem Kurzvortrag „Funkruf reloaded -> DAPNET“ die Struktur und Funktion des neuen Funkrufes vor und wird u.A. auch die Anwendung für den Notfunk darstellen. Uli DF4IAH zeigt sein derzeitiges Winterprojekt FindMeSat – eine universelle Mikrocomputer-Plattform mit VHF/UHF- und GSM-Zugang. Markus DH5WM und Ralf DJ9RZ werden erklären, wie die Wildtiertelemetrie als Hamnet-Anwendung angewendet werden kann.

Des weiteren werden Themen wie Meldebogen zur Erfassung der DARC Relaisfunkstellen und die HAMNET-Linkstrecken Koordination besprochen.

Das Treffen beginnt wieder mit einem gemeinsamen Mittagessen am Samstag, 17.02.2018 um 12 Uhr, die Vorträge starten um 13:30 Uhr und werden um 18 Uhr abschließen. Anschließend besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen. Bei Interesse gibt es noch ein paar Zimmer zur Übernachtung – diesmal mit gemeinsamer Frühstücksmöglichkeit im Hegaustern 🙂 . Bei Interesse bitte zeitnahe Rückmeldung.

Da im Tagungsrestaurant ein Besitzer-Wechsel stattgefunden hat wäre es überaus hilfreich wenn ihr Euch unter  DL2GRC [at] 2n8.de bis 10.02.2018 mit Eurer Wahl des Mittagessens (siehe Auswahl unten stehend)  anmeldet.
Gerne dürft ihr diese Mail an Interessierte weiter leiten!

Vielen lieben Dank für Eure Rückmeldungen!

Vy 73 de Nina DL2GRC

Speisekarte zur Auswahl am Samstag, 17. Februar 2018

Hauptgerichte
A Gemischter Braten (Schwein und Rind) zweierlei Saucen und Beilagenvariation 18,80 €
B Piccata Milanese (Kalbsschnitzelchen in Parmesan – Eihülle) Tomatenspaghetti 19,80 €
C Kalbstafelspitz auf Bouillonkartoffeln mit kalten Beilagen und frischer Meerrettichsauce 16,80 €
D Polenta an Tomatencreme mit Ruccola Nestchen 8,50 €
E Zanderfilets an Maracujasauce mit feinen Nudeln und zarten Frühlingsgemüse 17,80 €
K Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat 12,80 €
P Schweineschnitzel mit Pommes 12,80 €

Vorspeisen
F Rinderkraftbrühe mit Flädle und frischem Schnittlauch 4,80 €
G Gemüsesuppe mit Griesnocken und frischen Kräutern 4,50 €
H Frühlingssalat (Blattsalat) mit Kracherle 4,80 €

Nachtisch
I Vanilleeis mit heißen Himbeeren 8,50 €
J Eiscoup Dänemark mit hausgemachter Schokoladensauce 9,80 €
K Gemisches Eis mit frischen Früchten 7,50 €
L Überraschungsdessert Feine Köstlichkeiten aus unserem Haus 7,90 €

 

Bilder vom 2017 sind zu finden unter http://www.hb9thj.ch/P01/Sysop/2017/2017.html

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.