Month: Mai, 2015

Information betreffend Präsident HB9LU

Sehr geehrte Mitgliederinnen und Mitglieder von HB9LU

Mit diesem Informationsschreiben möchten wir euch informieren, dass unser Präsident Peter Haupt (HB9FEE) per sofort das Amt des Präsidenten und Webmasters von HB9LU niedergelegt hat. Unüberbrückbare Differenzen im erweiterten Vorstand haben ihn zu diesem Entscheid bewogen.

Wir bedanken uns bei Peter Haupt für seine geleisteten Arbeiten und seinen Einsatz für die Sektion HB9LU und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Das Amt des Präsidenten wird ad Interim durch den jetzigen Vizepräsidenten Raphael Ambrosini (HB9ESR) bis zur GV 2016 weitergeführt.
Das Amt des Vizepräsidenten übernimmt ad Interim René Schmitt (HB9BQI).
Unsere Homepage wird ab sofort von André Mühle (HB9FMM) gepflegt.
Wir sind überzeugt, mit dem provisorischen Vorstand diese Lücke bis zur nächsten Generalversammlung schliessen zu können.

Freundliche Grüsse
Vorstand HB9LU

Besuch technischer Museen

Aug‘ in Aug‘ mit Concorde und Space Shuttle

Das Ziel der diesjährigen Reise einiger HB9LU-Mitglieder befindet sich dreieinhalb Autostunden von Luzern entfernt: das Technik Museum Speyer und das Auto&Technik Museum Sinsheim. Für Fans von Fans. Da bleibt nur Staunen und Bewundern. Das Museum Speyer zeigt als Highlights den Original Space Shuttle BURAN in der Raumfahrtausstellung, ein Stück Mondgestein, einen begehbaren Jumbo Jet, ein begehbares U-Boot der Bundesmarine und eine begehbare Antonov 22. Eine logistische Meisterleistung war es sicher, diese Exponate ins Museum zu transportieren. Die Reiseroute der BURAN z.B. startete in Bahrain. Zunächst ging es durch das Rote Meer, den Suez-Kanal, das Mittelmeer und den Ärmelkanal nach Rotterdam. Von dort wurde die BURAN auf einem Ponton rheinaufwärts nach Speyer gefahren. – Weiter gibt es über 70 weitere Flugzeuge und Hubschrauber zu bewundern. Autofans und Motorradliebhaber kommen auf die Rechnung. Über 20 Riesenkolosse von Lokomotiven sind ausgestellt, darunter das Schweizerische Krokodil. Auch über 40 historische Feuerwehrfahrzeuge fehlen nicht. – In einem Nebengebäude ist aber auch eine einzigartige Sammlung mechanischer Musikinstrumente zu bewundern und teilweise zu hören: selbstspielende Geigen, automatische Klaviere, schrankgrosse Orchestrien, Flötenuhren, Spieldosen und zahlreiche weitere Raritäten.
Das Museum Sinsheim, welches 20 Autominuten von Speyer entfernt liegt, bietet über 300 Oldtimer und 200 Motorräder, Sportwagen, Landmaschinen, Formel-1-Wagen. Die Highlights von Sinsheim sind die original Concorde und eine Tupolev Tu-144 , welche sich 30 m über Boden in Startposition befinden und die man begehen kann.
Für jedes Museum braucht man mindestens einen Tag zur Besichtigung.

In Speyer steht aber auch die grösste erhaltene romanische Kirche der Welt, die seit 1981 als Dom auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht. Die Besichtigung des Doms durfte auf keinen Fall fehlen. Unter kompetenter Führung eines Kunsthistorikers erfuhren wir viel Interessantes über die Geschichte und die Bauweise des Kaiser-Domes.

Organisator war: Peter HB9WDH
Weitere Teilnehmende: Volkmar HB9DUK mit XYL Monika, Hans-Peter HB9BXE, Christine HB9BQW, René HB9BQI
Bericht: Christine HB9BQW Fotos: René HB9BQI

[oqeygallery id=10]

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.