Rückblick HQ-Contest 2013 mit HB9LU vom 13./14. Juli 2013

Die Aussage eines Anwesendes des  vergangenen  HB9LU-Anlasses:“Mann, war das ein schönes Wochenende. Einfach genial.“ Oder :“Einer der besten Anlässe seit Jahren.“

So war es auch bei der Jagdhütte in Ebrüti.  Das Wetter hätte nicht angenehmer sein können, der Grill nicht heisser, die Kollegialität nicht besser, das Fachsimpeln nicht interessanter, die Operators nicht eifriger.

Für das Kulinarische war bestens gesorgt. Herzlichen Dank auch den Besuchern bezw. Schlachtenbummlern , die  noch Tranksame oder Süsses mitgebracht hatten oder grosszügig das Schweinchen fütterten.

Am Freitagnachmittag, 12. Juli, begann punkt 14 Uhr der Aufbau der Pyramidantenne. Der KW-TM René HB9BQI konnte auf genügend Helfer zählen. Dank des Mastfusses, den Fred HB9JPC, hergestellt hatte, erfolgte das Aufrichten des 15m-Mastes problemlos. Eine bildhafte Vorstellung erforderte dann das richtige Ziehen des Antennendrahtes rund um und zwischen die Abspannseile.

Nach getaner Arbeit genossen die Helfer zufrieden ein Astrid HB9ENU-Sandwich à la Surfbrett und Getränke nach Wahl.

Im Wohnwagen neben der Jagdhütte wurde der Shack eingerichtet. Das Equipment bestand aus einem TRX K3 und einer Endstufe von HB9BXE,  die das Signal auf 1kW verstärkte. Zur Bandbeobachtung wurde ein Flex 1500 verwendet.

Die Operators arbeiteten mehrheitlich in 4-Stunden-Schichten.  Die Bandöffnungen während der Nachtstunden bescherten uns auch die Störungen der Gewitter im Tessin. So blieben, trotz grosser Anstrengungen, die Resultate unter den Erwartungen. Die Auswertung der Logs wird zeigen, welche Punktzahl wir gearbeitet haben.

Vy 73
Christine HB9BQW

Herzlichen Dank an Markus für das Video-Häppchen:

Print Friendly, PDF & Email

No comments yet

Comments are closed

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.