Bericht vom 2 m HB9LU-Antennenwechsel auf dem Dietschiberg

Am Mittwoch 3. Juli 2013 wurde die alte – in die Jahre gekommene –  Vertikalantenne des 2m Relais HB9LU ersetzt.

Um 9:00 Uhr trafen folgende OMs auf dem Dietschiberg ein: Edi HB9JCM, Hanspeter HB9DBK, Peter HB9WDH, Fonsi HB9JBY, Rene HB9BQI, Urs HB9MYH.

Ohne grosse Diskussionen wurden die anfallenden Arbeiten in Angriff genommen.

Leider war uns Petrus nicht wohlgesinnt, denn er sorgte dafür dass die Dachziegel den ganzen Tag immer schön nass blieben !  Vermutlich hat er etwas gegen Funkamateure? Nichts desto trotz, gemäss dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, höchstens schlechte Kleider, stülpte sich Fonsi wasserfeste Klamotten über und entfernte von innen rund um den Antennenmast die bereits nassen Dachziegel. Unter Mithilfe von Edi, Peter und Rene wurde das Mastrohr eingefahren und die alte Rundstrahlantenne demontiert.

Hanspeter und ich befassten uns parallel dazu mit dem Antennenkabel. Das alte Koaxialkabel vom Typ RG-213 wurde durch eine ECOFLEX 10 ersetzt. Die Länge des neuen Kabels wurde so gewählt, dass keine Impedanztransformation entsteht. ( Länge = ein Vielfaches von Lambda halbe multipliziert mit dem Verkürzungsfaktor ) Unser Kabel erhielt somit eine Länge von 12.42m !

Nach Einzug des neuen Antennenkabels in das bestehende Installationsrohr konnte die Crew welche unter dem Dach wirkte die neue ( von Stefan HB9AVX gesponserte ) Antenne fachgerecht montieren. Beim neuen Rundstrahler handelt es sich um eine Kolinearantenne von PROCOM vom Typ: CXL2-3LW/I mit einer Länge von 2.8m, 3dBd Gain und einem Öffnungswinkel von 30°.

Nachdem auch der 2. N-Stecker am neuen Kabel angelötet und die Antenne samt Zuleitung mit einem Netzwerkanalysator ausgemessen war, konnte das 1. QSO mit Xaver HB9ELX erfolgreich getätigt werden!

Als Überraschung besuchte uns Stefan HB9AVX mit einigen Sandwiches der Hand, welche wir dankend in Empfang nahmen.

Aucht Peter HB9WDH versorgte uns mit Speis und Trank.

Ein herzliches Dankeschön an beide OMs!

Da wir zeitlich gut im „ Rennen „ lagen wurde am 70 cm Relais auch noch die Antenne gewechselt, welche uns Rene HB9AAI leihweise für einen längeren Versuch zur Verfügung stellte. Gab es in letzter Zeit doch  immer wieder Probleme mit der bestehenden Antenne. Nachdem sämtliche Arbeiten ohne negative Zwischenfälle durchgeführt werden konnten, traf sich das ganze „ Chrampferteam „ zu einem Schlussbriefing im Rest. Schwyzerheim.

Ein herzliches Dankeschön an das ganze Team für die super Zusammenarbeit! Hat mit euch echt Spass gemacht!

Vielen Dank an Rene HB9AAI dass er uns die Antenne ( VX-1000 ) leihweise für den Versuch zur Verfügung gestellt hat !

Ein ganz grosses Dankeschön geht an die Adresse von Stefan HB9AVX für die grosszügige Spende ( Antenne inkl. Zubehör ) zu Gunsten HB9LU und Allen welche das 2m Relais benutzen !

73, Urs HB9MYH

Leiter Relaisgruppe HB9LU

[oqeygallery id=8]

Print Friendly, PDF & Email

No comments yet

Comments are closed

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.