Month: April, 2013

UKW-Contest 4./5. Mai 2013 mit unseren Nachwuchs-Funkamateuren

Nach Absprache mit dem Vorstand von HB9LU hat Marco HB3YGZ für den UKW Contest vom 4. + 5. Mai eine Hütte organisiert.

Das Sektionsmaterial haben wir bereits abgeholt und im Testbetrieb zu Hause in Schwarzenberg aufgestellt. Der Contestandort liegt in der Gegend von 6103 Schwarzenberg (Stäfelistrasse) und ist auf einem Hochplateau auf ca. 1100m mit guter Fernsicht Richtung Osten, Norden und Westen.

Operators sind HB3YGZ Marco, HB3YGY Andre, HB3YGU Roli. Weitere Operators sind herzlich willkommen!

Der Contest soll funktechnisch aber auch gesellschaftlich eine gelungene Veranstaltung werden.
Das einfache Equipment mit bescheidenen 50W soll sich vor allem auf VHF abspielen, wobei auch UHF möglich sein wird.

Der Standort verfügt über kein Stromnetz, ein Generator wird aber durch die Crew bereitgestellt. Bei schlechtem Wetter ist die Hütte heizbar, der Platz ist aber relativ bescheiden.
Die Gegend eignet sich auch für einen gemütlichen Familienspatziergang. Mit dem PW ist die Zufahrt über eine unbefestigte Strasse möglich.

UKW-Contest 2013

Auf den Bildern seht ihr den Testaufbau zu Hause, Zufahrt Conteststandort, Contest Hütte  mit HB3YGZ und Kollege, Weitsicht mit Hütte rechts im Bild,
Sicht Richtung Westen und die Contesthütte mit Terrasse.

Hier noch die genauen Koordinaten:

Long : 8.15455 E, (8° 9′ 16“ E)
Lat : 46.98939 N, (46° 59′ 22“ N)
QTH-Locator : JN46BX87MK

Also bis dann

HB3YGZ Marco, HB3YGY Andre, HB3YGU Roli und HB9CQZ

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Dank zur 7. HB9LU-Hambörse

Einen herzlichen Dank an alle Aussteller und Besucher, aber auch an mein gesamtes Helferteam anlässlich der 7. HB9LU Hambörse die am 20. April 2013 unter winterlichen Umständen stattgefunden hat.

Wäre ich mit Raffi, HB9ESR zusammen nicht der Organisator der Luzerner Hambörse, ich hätte mich am Samstagmorgen um 03.00h im Bett nochmals auf die andere Seite gedreht. Viele Gedanken schwirrten mir durch den Kopf auf dem Weg nach Gisikon in den frühen Morgenstunden bei heftigem Schneetreiben.

Meine positive Lebenseinstellung hat sich aber auch im Laufe des Tages bestätigt. Die in etwa gleich vielen Besucher wie letztes Jahr haben mich trotz miserablen Wetterbedingungen positiv bestätigt.

Leider war unser USKA-Warenverkauf-Aussteller Gregor, HB9CRU kurzfristig erkrankt. Es gelang mir aber, kurzfristig angemeldete Aussteller zu platzieren. Unsere Luzerner Hambörse glich einem grossen Familienfest mit dem sprichwörtlichen Ham-Spirit.

Es konnten wiederum sehr viele Kontakte geknüpft werden, zum Teil auch unter OM`s die sich nur von der QRG her kannten.

Auch diesbezüglich sind wir ja mit „offenen Ohren“ und Schreibzeug à jour.

Ganz speziellen Dank unseren Urvätern der Luzerner Hambörse: HB9JBO Walter und HB9MCF Sergè und meinem hervorragenden Helferteam:

HB9ESR Raffi
HB9JCB Johann
HB9EVE Ernst
HB9THC Peter
HB9DIZ Markus
HB9BXE Hans-Peter
HE9ESR Nicole
HE9DBK Doris
HB9WDN Markus
HB9DOR Thomas
HB9AVX Stefan
HB9TWD Michael
HE9DIZ Stefan
HB3YMR André
LADA 71 Max
HB9EZU Roland
HE9EVA Evy
HB3YGZ Marco
HB3YGU Roland

Euch allen danke ich recht herzlich für die sehr wertvolle Unterstützung zum guten Gelingen unseres Hambörse-Events.

Zusammen mit euch allen freue ich mich im Namen des Vorstandes und der Mitglieder der USKA-Sektion Luzern auf die Hambörse 2014.

Herzliche 73

de xaver, hb9elx, organisator.

Video: HB9WDN, Markus

Gelungene 7. HB9LU-Hambörse in Gisikon

Am Samstag, 20. April fand in Gisikon die 7. HB9LU-Hambörse wiederum ein positives Echo.

Es waren gleichviele Aussteller wie im Vorjahr und trotz des überraschenden neuerlichen Wintereinbruchs konnten auch ebensoviele Besucher wie im Vorjahr begrüsst werden.
Es scheint, dass sich hier bereits ein fester Besucherstamm gebildet hat, der trotz Wind und Wetter den Weg nach Gisikon findet, um dort Gleichgesinnte zu treffen und mit ihnen die verschiedensten Amateurfunk-Themen zu diskutieren.
So konnten sich diejenigen einmal persönlich treffen, die sich sonst oft nur von der QRG her kennen.

Positiv wurde vermerkt, dass der Organisator HB9ELX Xaver Wyss die Festküche erweitert und reichhaltiger gestaltet hat.
Die neuen saftigen Steaks wurden von vielen gelobt.
Auch die Qualität der angebotenen (zum Teil historischen) Geräte wurde allgemein gelobt.
Auch dass kein PC- und kein militärisches Material mehr angeboten wurde, wurde allgemein begrüsst.

Bedauert wurde, dass der USKA-Warenverkauf wegen des kurzfristigen Ausfalls von HB9CRU Gregor Koletzko nicht als Aussteller teilnehmen konnte.
Wir wünschen ihm, wie auch dem früheren Organistator der Hambörse HB9MCF Serge Marti bei dieser Gelegenheit gute Besserung.

Grosses Interesse fand auch die UHF-Gruppe, die an ihrem Stand ausgiebig über ihre Aktivitäten informiert hat.

Wir danken den Organisatoren HB9ELX Xaver Wyss und HB9ESR Raffi Ambrosini an dieser Stelle ganz herzlich und dem eifrigen Helferteam.

Hamburgreise HB9BQI

Der Termin für die 8. HB9LU-Hambörse im 2014 wurde schon gleich festgelegt und wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Text Richi, HB9ERB
Fotos Rene, HB9BQI

Weitere Fotos von Beat, HB9THJ sind hier zu finden.

D-Star Relais HB9LU

In letzter Zeit wurden immer mehr D-Star Relais vom ursprünglichen, weltweiten ICOM G2 Netzwerk auf das ircDDB – Netz migriert.
Auch HB9LU ist da immer mitgezogen und hat aber eine “Hybrid-Lösung” im Einsatz.

Das heisst, dass Verbindungen von und zu beiden Systemen möglich sind.
Die Relais von HB9RF, HB9IAC und unser Relais HB9LU betreiben diese Lösung.
In Amerika wird die Mehrheit der Relais auch so betrieben oder sogar nur mit ICOM G2.
Somit sind diese drei Relais in HB9 mit beiden Systemen kompatibel.

Es war in unseren Kreisen zu hören, dass Reisen in die USA geplant sind und natürlich eine regelmässige Verbindung
in die Heimat geplant ist und das Handy bereits entsprechend programmiert wurde.
Genau für solche Fälle ist diese Lösung ideal und sorgt mit grösserer Wahrscheinlichkeit für ein Erfolgserlebnis im Urlaub.

Die Entwicklung geht dahin, dass mittelfristig immer mehr Repeater auf ircDDB wechseln werden und ICOM G2 ablösen dürften. ICOM hat schon seit einiger Zeit keine Updates der Software mehr veröffentlicht.
Hingegen im Team von ircDDB ist ein wahnsinniger Drive drin und es erscheinen bald wöchentlich neue Versionen der Software. Ist gibt einige interessante Funktionen mit ircDDB. Jedoch lassen sich viele dieser Funktionen auch jetzt schon auf unserem Repeater nutzen. Als Kurzbegriffe seien hier nur mal DCS und CCS erwähnt.

HB9LU wird hier mitziehen und mittelfristig auch komplett auf ircDDB umrüsten. Als Nachteil muss erwähnt werden,
dass ab der Umstellung auf alleinigen Betrieb mit ircDDB keine Verbindungen mehr mit Repeatern hergestellt werden können, die nur mit der ICOM G2 Software ausgerüstet sind.
Wenn bis dahin noch mehr Repeater auf dem ircDDB – Netz sind dürfte dieser Nachteil in den meisten Fällen durch eine grössere Funktionsvielfalt ausgeglichen sein.

Vy 73 de Walti, HB9TLX
Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.