HB60LU – RTTY DX Contest, Winner HB9DWL

Wir freuen uns, einen weiteren „HB60LU-Preisträger“ bekanntgeben zu können.
Es handelt sich um unser Sektionsmitglied Leo, HB9DWL.

Leo ging am Tschechischen DX RTTYContest 2011 mit HB60LU, als Country Winner hervor.

Wir gratulieren Leo recht herzlich!

Die Betriebsart RTTY

RTTY (Radio TeleTYpe) ist eine schon recht alte digitale Betriebsart zur Übermittlung von Daten per Funk. Dabei werden die Daten seriell asynchron z.B. mit dem 5-Bit-Baudot-Code im ITA-2-Alphabet übertragen. Technisch gesehen wird AFSK (Audio Frequency Shift Keying, Audiofrequenzumtastung) benutzt, d.h. die 0 und 1 des Datenstroms werden in zwei Töne codiert.

Es gibt verschiedene Modi mit verschiedenen Frequenzabständen zwischen den Tönen, diesen Abstand nennt man „Shift“. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt zwischen 45.45 und mehreren 100 Baud. Des Weiteren gibt es Modi mit FEC (Forward Error Correction) oder ARQ (Automatic Repeat Request oder Automatic Retransmission Request) wie SITOR-A oder SITOR-FEC.

Beim Empfang in SSB-Modus (Single Side Band) wird dabei nicht die genaue Sendefrequenz eingestellt, sondern etwas darüber (LSB, Lower Side Band) oder darunter (USB, Upper Side Band). Die Differenz zwischen nominaler Frequenz und der Abweichung ist dann die Center Frequency (CF, Mittenfrequenz) der beiden Töne.

Der NF-Ausgang des Empfängers, bzw. eines NF-Filters wird an den Eingang der Soundkarte angeschlossen. Zum Dekodieren des Datenstroms gibt es verschiedene Programme, welche die Daten dann in Klarschrift auf dem Bildschirm darstellen.

Print Friendly, PDF & Email

No comments yet

Comments are closed

Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinien. © 2012 HB9LU, USKA Sektion-Luzern. Alle Rechte vorbehalten.